Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ausgeliehene Spieler




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 3224
Wohnort: In der Brauerei
News zu Racioppi, Von Ballmoos und Keller

Racioppi bleibt im Tor, Von Ballmoos spielt im Cup, Keller leihweise zu Winterthur: Die Young Boys schätzen sich glücklich, Topgoalies in ihren Reihen zu haben. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es mehrere Torhüter auf höchstem Niveau braucht, um die hohen Erwartungen zu erfüllen. David von Ballmoos, Anthony Racioppi und Marvin Keller haben gezeigt, dass auf sie jederzeit Verlass ist. Von Ballmoos ist als fünffacher Meister und zweifacher Cupsieger bereits jetzt eine YB-Clublegende, Racioppi hat zuerst die Rolle des Ersatzmannes professionell ausgefüllt und sich danach als Stammkeeper äusserst positiv entwickelt. Und U21-Nationalgoalie Keller hat seit seinem Transfer zu YB im Februar 2023 sein grosses Potenzial eindrücklich unter Beweis gestellt – vor allem im Cupfinal gegen Lugano, als er massgeblichen Anteil am Titelgewinn hatte.

David von Ballmoos hat sich nach seiner Knieverletzung und monatelanger Wettkampfpause zurückgekämpft und bei den Einsätzen in der zweiten Mannschaft bewiesen, dass man wieder auf ihn zählen kann. YB-Trainer Raphael Wicky hat entschieden, dass Von Ballmoos am Freitag beim Cupspiel der zweiten Runde auswärts gegen Xamax spielen wird. Danach aber wird Anthony Racioppi, der in dieser Woche erstmals für die Schweizer Nationalmannschaft aufgeboten worden ist, wieder im YB-Tor stehen. Marvin Keller wird leihweise mit einem Vertrag bis Ende Saison an den FC Winterthur abgegeben, damit er vermehrt zu Spielpraxis kommen wird.

YB-Sportchef Steve von Bergen sagt: «Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen, die unsere Goalies in der Vergangenheit gezeigt haben. Und nun sind wir vor allem froh, dass David von Ballmoos wieder gesund und einsatzfähig ist. Er ist eine YB-Identifikationsfigur und tut unserer Mannschaft sehr gut. Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass sich Anthony Racioppi hervorragend entwickelt hat und für das Team stets ein grosser Rückhalt gewesen ist. Er hat es mit seinen konstant starken Leistungen verdient, weiterhin im Tor zu stehen. Das entspricht dem Leistungsprinzip, das wir bei YB auf allen Positionen pflegen wollen; jeder muss sich für Einsatzzeiten aufdrängen. Racioppi und Von Ballmoos werden sich einen Konkurrenzkampf auf hohem Niveau liefern und sich gegenseitig pushen. Und für Marvin Keller ist es ein guter Schritt, seine Entwicklung temporär bei Winterthur fortzusetzen.»


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
13.09.2023

Bild

Zitat:
Von Ballmoos degradiert

YB klärt das Dringendste, aber die Goalie-Situation bleibt brisant

Die Young Boys vollziehen einen Turnaround: Obwohl David von Ballmoos wieder fit ist, bleibt Anthony Racioppi die Nummer 1. Derweil wird Marvin Keller ausgeliehen.

Die Aussage wiederholten die Young Boys immer und immer wieder. Als sei es ein Mantra. David von Ballmoos sei die Nummer 1, hiess es. So sagte dies Chefstratege Christoph Spycher, so sagten das auch Sportchef Steve von Bergen und Trainer Raphael Wicky. Obwohl der 28-jährige Goalie sein letztes Spiel im November bestritten hatte, noch vor der WM in Katar, und obwohl lange nicht absehbar war, wann überhaupt der Emmentaler auf den Platz zurückkehren könnte.

Ihn plagte ein Knochenmarködem im Knie, eine heimtückische Verletzung mit schwer abschätzbarem Heilungsverlauf. Letzten Winter sagte von Ballmoos während eines längeren Gesprächs: «Geduld ist gefragt. Ich habe aufgehört, mir ein Datum für die Rückkehr zu setzen.»

Und doch bekräftigen die Young Boys stets, dass sich an der Hierarchie der Goalies nichts verändern würde. Die Absicht dahinter war klar. Sie wollten ihren langjährigen Torhüter und Führungsspieler nicht zusätzlich verunsichern, sie wollten den Raum schaffen, dass er sich stressfrei von seiner Knieverletzung erholen kann. Sie nahmen in Kauf, dass sie damit je länger, desto mehr für Erstaunen sorgen würden. Gerade auch bei Anthony Racioppi, dem Stellvertreter von Ballmoos’.

YB vollzieht Turnaround

Racioppi ist keine typische Nummer 2. Bevor er nach Bern kam, war er Stammtorhüter des Schweizer U-21-Nationalteams gewesen, er hatte in der französischen Ligue 1 gespielt. Der 24-Jährige ist nicht bei YB, um auf der Ersatzbank zu versauern, sondern um seine Karriere wieder in Schwung zu bringen.

Das ist ihm gelungen. Seine Leistungen 2023 sind konstant gut. So gut, dass das Mantra der YB-Führungsetage immer stärker unter Druck geriet und immer fraglicher wurde, warum dieser Racioppi eigentlich seinen Platz einfach so räumen sollte, sobald von Ballmoos wieder bereit ist, einzugreifen.

Von Ballmoos bestritt im August Einsätze mit der U-21 in der Promotion League, nach der Länderspielpause wäre nun der Moment gekommen für eine Rückkehr ins YB-Tor. Das sorgte für Dringlichkeit in der Goaliefrage.

Deshalb reagieren die Young Boys nun. Sie geben eine Antwort, indem sie zum Turnaround ansetzen. Am Mittwoch kommunizieren sie, dass Racioppi im Tor bleibe und von Ballmoos vorerst nur im Cup zum Einsatz komme (die Young Boys gastieren am Freitag bei Xamax).

«Racioppi hat es mit seinen konstant starken Leistungen verdient, weiterhin im Tor zu stehen.»
YB-Sportchef Steve von Bergen

YB-Sportchef von Bergen sagt: «Wir sind froh, dass David von Ballmoos wieder gesund und einsatzfähig ist. Er ist eine YB-Identifikationsfigur und tut unserer Mannschaft sehr gut. Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass sich Anthony Racioppi hervorragend entwickelt hat und für das Team stets ein grosser Rückhalt gewesen ist. Er hat es verdient, weiterhin im Tor zu stehen.»

Das entspreche dem Leistungsprinzip, das bei YB auf allen Positionen gepflegt werden soll, führt von Bergen weiter aus. «Jeder muss sich für Einsatzzeiten aufdrängen. Racioppi und von Ballmoos werden sich einen Konkurrenzkampf auf hohem Niveau liefern und sich gegenseitig pushen.»

Keller soll bei Winterthur Spielpraxis sammeln

Doch damit nicht genug: Die Young Boys klären am Mittwoch einen weiteren Aspekt der Goaliefrage. Marvin Keller wird für eine Saison an den FC Winterthur verliehen.

Keller ist der dritte YB-Goalie mit dem Potenzial zur Nummer 1. Das bewies der 21-Jährige, als er vergangene Saison zu vier Einsätzen kam, darunter jener beim Triumph im Schweizer Cupfinal gegen Lugano, als Racioppi verletzt ausfiel. Als Patrick Foletti, der Torhütertrainer des Schweizer Nationalteams, vergangene Woche vom «Blick» gefragt wurde, wen er auf dem Radar habe, nannte er Keller hinter Luzerns Überflieger Pascal Loretz an zweiter Stelle und sagte: «Er hat grosses Potenzial, auch wenn er bei YB nicht regelmässig spielt.»

In Winterthur könnte Keller den bisherigen Stammgoalie Markus Kuster verdrängen und sich erstmals regelmässig auf höchster Stufe beweisen, ansonsten hätten ihn die Young Boys kaum an die Zürcher ausgeliehen. Keller trifft in Winterthur auf Patrick Rahmen, bis vor kurzem sein Trainer im U-21-Nationalteam.

Das Beispiel von Keller zeigt, wie heikel die Goaliesituation bei YB ist – und wie brisant sie bleiben wird. Von Ballmoos hat einen Vertrag bis 2025; als einer von nur drei YB-Spielern, die bei sämtlichen fünf Meistertiteln seit 2018 dabei waren, ist er eine Vereinslegende. Zudem war er in der Vorrunde der vergangenen Saison ein hervorragender Rückhalt, er konnte sich gar Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme mit der Schweiz machen.

Derweil gehört Racioppi, ebenfalls mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet, seit geraumer Zeit zu den besten Goalies der Super League. Anfang Woche wurde er für die Partie der Schweiz gegen Andorra nachnominiert und damit erstmals fürs Nationalteam aufgeboten. Zum Romand sagte Foletti: «Ich beobachte ihn nun genau, er hat Fortschritte gemacht.»

Und dann ist da noch Keller, der bei YB gar einen Vertrag bis 2027 besitzt und nächsten Sommer nach seiner Rückkehr aus Winterthur darauf drängen wird, die neue Nummer 1 in Bern zu werden.

Es bleibt also spannend. Aber eines ist schon jetzt klar: Es wird im YB-Tor Gewinner geben. Und prominente Verlierer.


https://www.bernerzeitung.ch/von-ballmo ... 4575003041

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
13.09.2023

Bild

Zitat:
Gegen Xamax

Von Ballmoos für Cup zurück im YB-Tor – Stammkeeper bleibt Racioppi

YB-Goalie David von Ballmoos kehrt nach einer langen Verletzungspause zurück in die erste Mannschaft. Trainer Raphael Wicky will den Topgoalie im Cupspiel gegen Xamax am Freitag einsetzen. Stammkeeper bleibt allerdings Anthony Racioppi.

Wegen einer Knieverletzung musste David von Ballmoos monatelang aussetzen. Doch der Topgoalie habe sich zurückgekämpft, wie der BSC YB in einer Medienmitteillung schreibt. Bei einigen Einsätzen für die zweite Mannschaft habe er bewiesen, dass man wieder auf ihn zählen könne. Nun gibt er auch in der ersten Mannschaft sein Comeback: Trainer Raphael Wicky will von Ballmoos im Cupspiel gegen Xamax aufs Feld schicken. Die Auswärtspartie findet diesen Freitag statt.

Anthony Racioppi, der sich als Stammkeeper äusserst positiv entwickelt habe, werde danach wieder im YB-Tor stehen, während Marvin Keller bis Ende Saison an den FC Winterthur ausgeliehen wird.

«Konkurrenzkampf auf hohem Niveau»: Racioppi und von Ballmoos kämpfen um Einsatzzeiten

Auch YB-Sportchef Steve von Bergen sagt zur Rückkehr des starken Goalies: «Und nun sind wir vor allem froh, dass David von Ballmoos wieder gesund und einsatzfähig ist. Er ist eine YB-Identifikationsfigur und tut unserer Mannschaft sehr gut.»

Man müsse gleichzeitig berücksichtigen, dass sich Anthony Racioppi hervorragend entwickelt habe und für das Team stets ein grosser Rückhalt gewesen sei, so von Bergen. «Er hat es mit seinen konstant starken Leistungen verdient, weiterhin im Tor zu stehen.» Dies entspreche dem Leistungsprinzip, das man bei YB auf allen Positionen pflegen wolle; jeder müsse sich für Einsatzzeiten aufdrängen. «Racioppi und von Ballmoos werden sich einen Konkurrenzkampf auf hohem Niveau liefern und sich gegenseitig pushen.»


https://www.baerntoday.ch/sport/fussbal ... -153514032

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
13.09.2023

Bild

Zitat:
Goalie-Beben bei YB

Von Ballmoos als Stammkeeper abgesetzt, Racioppi neue Nummer 1

Bei den Young Boys herrscht auf der Goalie-Position eine neue Hierarchie. Anthony Racioppi löst David von Ballmoos als Nummer 1 ab. Marvin Keller wechselt leihweise zu Winterthur.

In der verletzungsbedingten Abwesenheit von David von Ballmoos vermochte Anthony Racioppi im YB-Tor zu überzeugen. Nun wurde der 24-Jährige gar erstmals zur A-Nati berufen. Auch nach der Rückkehr von David von Ballmoos, der zuletzt in der U21 der Young Boys wieder Spielpraxis sammelte, wird Racioppi zwischen den Pfosten bleiben. Das teilen die Berner auf ihrer Webseite mit.

«David von Ballmoos hat sich nach seiner Knieverletzung und monatelanger Wettkampfpause zurückgekämpft und bei den Einsätzen in der zweiten Mannschaft bewiesen, dass man wieder auf ihn zählen kann», schreibt YB in einer Mitteilung.

Deshalb habe Trainer Raphael Wicky entschieden, dass von Ballmoos am Freitag beim Cupspiel der zweiten Runde auswärts gegen Xamax spielen wird. «Danach aber wird Anthony Racioppi, der in dieser Woche erstmals für die Schweizer Nationalmannschaft aufgeboten worden ist, wieder im YB-Tor stehen.»

YB-Sportchef Steve von Bergen wird wie folgt zitiert: «Wir sind froh, dass David von Ballmoos wieder gesund und einsatzfähig ist. Er ist eine YB-Identifikationsfigur und tut unserer Mannschaft sehr gut. Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass sich Anthony Racioppi hervorragend entwickelt hat und für das Team stets ein grosser Rückhalt gewesen ist. Er hat es mit seinen konstant starken Leistungen verdient, weiterhin im Tor zu stehen.»

Keller leihweise zu Winterthur

Die Berner teilen ausserdem mit, dass der dritte Goalie, Marvin Keller, leihweise mit einem Vertrag bis Ende Saison an den FC Winterthur abgegeben wird, «damit er vermehrt zu Spielpraxis kommen wird». Winti reagiert damit auf den überraschenden Rücktritt des erst 23-jährigen Keepers Jozef Pukaj.


https://www.bluewin.ch/de/sport/super-l ... 85559.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
13.09.2023

Bild

Zitat:
YB: Racioppi hat von Ballmoos verdrängt – Keller leihweise zu Winti

Meister YB gibt bekannt, dass Anthony Racioppi bei YB auch nach der Rückkehr von David von Ballmoos die Nummer 1 im Tor bleiben wird.

Das Wichtigste in Kürze

- Anthony Racioppi hat David von Ballmoos im YB-Tor offenbar verdrängt.
- «Das entspricht dem Leistungsprinzip», meint Sportchef Steve von Bergen.
- Derweil wird Goalie-Talent Marvin Keller an den FC Winterthur verliehen.

Seit der Verletzung von David von Ballmoos im November letzten Jahres steht Anthony Racioppi bei YB zwischen den Pfosten. Und der 24-jährige Genfer überzeugt mit stets starken Leistungen. So sehr, dass er erstmals für die Schweizer Nati aufgeboten wurde.

Diese Konstanz wird auch Club-intern belohnt. Wie die Berner am Mittwoch bekannt geben, bleibt Racioppi die Nummer 1. Trotz der Tatsache, dass von Ballmoos wieder einsatzfähig ist. Dieser kommt vorerst nur im Cup zum Einsatz, heisst es.

Von Bergen: «Entspricht dem Leistungsprinzip»

Sportchef Steve von Bergen meint: «Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen, die unsere Goalies in der Vergangenheit gezeigt haben. Und nun sind wir vor allem froh, dass David von Ballmoos wieder gesund und einsatzfähig ist.» Er tue der Mannschaft sehr gut und sei eine YB-Identifikationsfigur.

«Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass sich Anthony Racioppi hervorragend entwickelt hat. Und er ist für das Team stets ein grosser Rückhalt gewesen», so von Bergen weiter. «Er hat es mit seinen konstant starken Leistungen verdient, weiterhin im Tor zu stehen. Das entspricht dem Leistungsprinzip, das wir bei YB auf allen Positionen pflegen wollen.»

Keller von YB nach Winterthur verliehen

Im gleichen Zug gibt der Meister bekannt, dass Marvin Keller leihweise bis Ende Saison zum FC Winterthur wechselt.

Beim Liga-Konkurrent soll das 21-jährige Goalie-Talent vermehrt zum Einsatz kommen. Er stiess erst im Februar vom FC Wil in die Bundesstadt.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ra ... i-66599421

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
13.09.2023

Bild

Zitat:
Paukenschlag beim Meister

Racioppi ist die neue Nummer 1 bei YB – obwohl von Ballmoos wieder fit ist

Meister YB setzt das Goalie-Karussell in Gang: Anthony Racioppi verdrängt David von Ballmoos aus dem Tor, Marvin Keller geht nach Winterthur – und dürfte dort bald im Tor stehen.

Neue Goalie-Hierarchie beim Ligakrösus: Fünffach-Meister David von Ballmoos (28) muss auf die YB-Ersatzbank – obwohl er wieder fit ist.

Heisst: Anthony Racioppi (24) hat die YB-Identifikationsfigur verdrängt. Von Ballmoos stand zuletzt dreimal für die U21 von YB im Einsatz. Jetzt wird er zum Cup-Goalie und soll am Freitag gegen Xamax zwischen den Pfosten stehen. Racioppi, zuletzt für den leicht angeschlagenen Gregor Kobel (25) in der Nationalmannschaft nachnominiert, kehrt danach in der Meisterschaft und Champions League ins Tor zurück.

Das ist ein Paukenschlag. Noch im Frühjahr hatte YB-Sportchef Steve von Bergen keine Zweifel daran gelassen, dass von Ballmoos gesetzt ist. «Er ist die Nummer eins», sagte er damals zu Blick. Wenn er nach seiner Knieverletzung wieder fit sei, spiele der Emmentaler auch.

Sportchef von Bergen macht eine Rolle rückwärts

Nun also die Kehrtwende. «Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen, die unsere Goalies in der Vergangenheit gezeigt haben», sagt von Bergen. «Und nun sind wir vor allem froh, dass David von Ballmoos wieder gesund und einsatzfähig ist. Er ist eine YB-Identifikationsfigur und tut unserer Mannschaft sehr gut. Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass sich Anthony Racioppi hervorragend entwickelt hat und für das Team stets ein grosser Rückhalt gewesen ist. Er hat es mit seinen konstant starken Leistungen verdient, weiterhin im Tor zu stehen.»

Das entspreche dem Leistungsprinzip, das man bei YB auf allen Positionen pflegen wolle. «Jeder muss sich für Einsatzzeiten aufdrängen. Racioppi und von Ballmoos werden sich einen Konkurrenzkampf auf hohem Niveau liefern und sich gegenseitig pushen.» Heisst auch: Von Ballmoos kann sich wieder herankämpfen. Aber zunächst einmal verliert er den Posten an den jüngeren Konkurrenten, der in den letzten Monaten geglänzt hat und der in der vergangenen Saison zum Meistergoalie wurde.

Für Stress sorgen sollte das unter den YB-Goalies nicht. «Es mag zwar ungewöhnlich sein, aber wir Goalies verstehen uns untereinander supergut!», sagte Racioppi im August zu Blick, als er noch damit rechnen musste, wieder ins zweite Glied zurückversetzt zu werden. «Wir unternehmen auch neben dem Feld Dinge, gehen gemeinsam essen und so.»

Marvin Keller spielt neu für Winterthur

Und dann gibt es noch eine weitere Goalie-Nachricht aus Bern: U21-Nati-Goalie Marvin Keller (21) wird von YB nach Winterthur ausgeliehen. Er dürfte dort schon bald den bisherigen Stammgoalie Markus Kuster (29) bedrängen.

Winterthur hatte auf der Keeper-Position Handlungsbedarf, nachdem Ersatzmann Jozef Pukaj (23) seine Karriere per sofort beendete. «Für Marvin Keller ist es ein guter Schritt, seine Entwicklung temporär bei Winterthur fortzusetzen», sagt von Bergen über das Talent, das im Mai im Cupfinal gegen Lugano im YB-Tor stand.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 38057.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2023, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
14.09.2023

Bild

Zitat:
Goalie-Rochade bei Winterthur

Rahmen: «Deshalb hat Keller Vorteile gegenüber Kuster»

YB-Torhüter Marvin Keller wechselt auf Leihbasis zum FC Winterthur. Winti-Coach Patrick Rahmen erklärt gegenüber blue Sport, weshalb der Neuzugang bessere Stammgoalie-Chancen hat als die bisherige Nummer 1 Markus Kuster und blickt auf das kommende Cupspiel gegen den FC Aarau.


https://www.bluewin.ch/de/sport/super-l ... 87460.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Montag 18. September 2023, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
18.09.2023

Bild

Zitat:
Analyse zur Torwartsituation

Warum die neue Nummer 1 für den FCW kein Risiko ist

Marvin Keller ist die neue Nummer 1 im Winterthurer Tor. Der Wechsel war nicht zwingend, aber er ist logisch.

Am Dienstagmorgen um 11.16 Uhr kommunizierte der FC Winterthur den Rücktritt von Torhüter Jozef Pukaj. Keine 23 Stunden später wurde der Wechsel von Marvin Keller als Pukaj-Ersatz offiziell bekannt. Und nur drei Tage später sagt FCW-Trainer Patrick Rahmen: «Marvin Keller ist bis auf weiteres die Nummer 1.»

Der FC Winterthur hat innerhalb von drei Tagen einen der gefragtesten Schweizer Junggoalies ausgeliehen und gleich zur Nummer 1 gemacht, und das, nur weil die Nummer 2 – total überraschend und bloss eine Woche nach dem letzten Testspieleinsatz – zurücktrat. Kann das so stimmen? Oder war es nicht doch umgekehrt? Dann wäre die Leihe von Keller bereits zuvor festgestanden und der Rücktritt von Pukaj war lediglich die Reaktion darauf.

In Bern jedenfalls kam die sportliche Führung unter Zugzwang, weil David von Ballmoos früher als erwartet zurückkehrte und Keller deswegen irgendwo untergebracht werden musste. Zum Beispiel bei seinem ehemaligen U-21-Nationaltrainer in einem stabilen Umfeld auf höchstem Schweizer Niveau mit Konkurrenz auf Augenhöhe – bei Rahmen und beim FCW.

Andere Goalieausbildung

Unabhängig vom Wie und Warum ist klar, dass für YB die Leihe ein Gewinn ist, weil sich Trainer Rahmen sofort auf Keller festlegte. Und das wohl intern auch so zugesagt hatte. Am Sonntag nach dem Cupspiel in Aarau sagte er jedenfalls den Medien. «Für mich war klar, dass ich schnell auf ihn setzen will, wenn wir diesen Transfer machen.»

Klar ist weiter: In der Schweiz gibt es – abgesehen von Pascal Loretz in Luzern – keinen Goalie in diesem Alter mit solchem Potenzial. Darum dürfte der Wechsel auch für den FCW ein Gewinn sein. Keller ist mit dem Fuss besser als Kuster, weil er dies eben schon bei den Junioren lernte. Das Torwartspiel und die Ausbildung haben sich in den knapp zehn Jahren, die zwischen Keller und Kuster liegen, erheblich verändert.

«Er ist ein toller Sportsmann.»
Patrick Rahmen über Markus Kuster

Für den FCW ist der Wechsel nur ein kleines Risiko. Kuster ist ein solider Torhüter, aber es gelang ihm nicht, Spiele im Alleingang für sein Team zu gewinnen. Der Trainerstab um Rahmen schätzt Keller stärker ein als Kuster, auch wenn man dem Österreicher nicht viel vorwerfen könne, so Rahmen. Kurzfristig müsste der FCW also besser sein.

Aber auch im Hinblick auf die nächste Saison und der möglichen Rückkehr von Keller nach Bern läuft der FCW keine grosse Gefahr. Mit Kuster und Armin Abaz stehen beim FCW aktuell noch zwei «sehr gute Goalies» (Rahmen) unter Vertrag. Zudem profitiert der FCW auch davon, dass Kuster eine integre Persönlichkeit ist. «Natürlich ist er nicht begeistert von mir, das erwarte ich auch nicht, aber er hat im Training trotzdem voll reingehalten. Er ist ein toller Sportsmann», sagte Rahmen. Als solcher wäre es durchaus vorstellbar, dass er nächstes Jahr wieder zwischen den Pfosten steht, sollte YB Verwendung für Keller finden.


https://www.landbote.ch/analyse-zur-tor ... 1928703750

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Samstag 23. September 2023, 01:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
22.09.2023

Bild

Zitat:
Rahmen rasiert Ösi

YB-Goaliebeben schüttelt bis nach Winterthur

Not zum Goaliewechsel besteht nicht, vollzogen wird er trotzdem: Neue Nummer 1 beim FC Winterthur ist Marvin Keller. Die Hintergründe.

Es gibt ein Video, in dem Markus Kuster (29) am letzten Spieltag der vergangenen Saison, nach dem geschafften Ligaerhalt, mit Megafon vor der Fankurve steht und sagt: «Danke, dass ihr mich hier in Winterthur so wunderbar aufgenommen hat!» Jubel bei den Zuhörern – der noch lauter wird, als der Österreicher seine Vertragsverlängerung bis 2025 bekannt gibt.

Das Goalieproblem aus dem Herbst 2022 schien endgültig gelöst: Damals verletzten sich reihenweise die Torhüter, weshalb im Winter der vereinslose Kuster übernommen wurde, der sich im Frühling dann als solider Rückhalt herausstellte. Und mit seiner nüchternen Art zum Publikumsliebling auf der Schützenwiese wurde.

Jetzt ist Herbst 2023. Und wieder gibts bei Winti einen Goaliewechsel. Kuster? Ist rasiert! Aus dem Nichts! Ab sofort die Nummer 1? Marvin Keller!

Keller als Zukunft der Nati?

Der Goaliewechsel auf der Schützenwiese ist quasi das Nachbeben des Goaliebebens bei YB. Dort darf nach seiner Genesung der fünffache Meistergoalie nicht mehr ins Tor, sondern muss auf der Bank Platz nehmen. Und verdrängt auf dieser die bisherige Nummer 2 Marvin Keller (21).

Der ist per se eigentlich viel zu gut für die Ersatzbank. Findet übrigens auch Nati-Goalietrainer Patrick Foletti: Der bezeichnet Keller als ähnlich talentiert wie BVB-Star Gregor Kobel und hat ihn als einen von mehreren möglichen Nachfolgern von Nati-Stammgoalie Yann Sommer auf der Liste.

Wohin also mit Keller? Nach Winterthur! Zu seinem früheren Trainer in der U21-Nati, zu Patrick Rahmen. Schon als Kellers Leihe auf die Schützenwiese bekannt wird, liegt auf der Hand: Keller ist kaum nach Winterthur gekommen, um dort wieder auf der Bank zu sitzen. Nach Kellers Debüt beim Cup-Weiterkommen auf dem Aarauer Brügglifeld (2:1) bestätigt Rahmen auf Blick-Nachfrage: «Marvin ist unsere neue Nummer 1.» Und weiter: «Ich kenne ihn von der U21-Nati, er kennt meinen Fussballstil. Mit seinem Gesamtpaket liegt er momentan vor Kuster. Aber Marvin muss mit Leistung seinen Status bestätigen.»

So reagierte Kuste auf die Ausbootung

Fussball gnadenlos! Obwohl Kuster weder schlecht spielte noch sich sonst einen Aussetzer leistete, muss er dem acht Jahre jüngeren Keller Platz machen. Rahmen zur Ösi-Rasur: «Das ist natürlich hart für Markus und er war auch enttäuscht, als ich ihm die Entscheidung mitteilte. Aber er ist eben auch ein Sportsmann und lässt sich im Training nicht hängen.» Stimmt das, dürfte Kuster bei den Winti-Fans noch beliebter werden als eh schon.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 67104.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (33) Marvin Keller
 Beitrag Verfasst: Sonntag 24. September 2023, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27042
24.09.2023

Bild

Zitat:
Winterthurs neue Nummer 1

Keller hext für Winti und bleibt YB-Fan

Der neue Goalie von Winterthur ist bereits im ersten Ligaeinsatz entscheidend für den Sieg. Marvin Keller über sein gelungenes Schützenwiese-Debüt.

Ohne Not wechselt Winterthur den Goalie, statt Ösi Markus Kuster (29) gibt der frisch von YB ausgeliehene Marvin Keller (21) gegen Stade-Lausanne-Ouchy sein Ligadebüt für den FCW.

Und Keller zeigt prompt auf Anhieb, warum Trainer Patrick Rahmen derart viel von ihm hält, dass er für Keller den eigentlich tadellosen Kuster rasiert. Mit einer starken Parade in der Nachspielzeit hält er Winterthurs Sieg gegen SLO fest.

Keller: «Dass ich hier mit drei Punkten starten kann, ist der perfekte Abend. Am Schluss ist es nochmals brenzlig geworden. Ich bin einfach happy, dass ich der Mannschaft helfen konnte.»

Nummer 1 war keine YB-Bedingung

Sowohl YB als auch Winterthur beteuern, dass es keine Nummer-1-Pflicht für Keller gab, als der Leihdeal vollzogen wurde. «Mein Ziel war sicher, zu spielen. Sicher gewusst habe ich es aber nicht», beteuert Keller auch selber. Das grosse Goalietalent ergänzt: «Ich bin sehr zufrieden, dass ich im Cup und in der Super League bereits zwei Spiele machen konnte. Nun gebe ich alles, damit ich weiterhin spiele. Doch um die Nummer 1 zu bleiben, muss man Leistung zeigen.»

Trainer Rahmen bestätigt diese Ausgangslage und lobt Kuster, dass dieser sich im Training nichts vom Frust über die Degradierung anmerken lässt. «Rasiert ist sowieso das falsche Wort. Auch Kuster wird wieder zu Spielminuten kommen, sei es mal in einer englischen Woche oder im Cup», sagt Rahmen.

Als Zuschauer bei der Champions League in Bern dabei

Die Fans auf der Schützenwiese nehmen es Keller, dem früheren GC-Junior, nicht übel, dass er den beliebten Kuster verdrängte. Als er zum wiederholten Mal gegen SLO einen hohen Ball sicher runterpflückt, gibts sogar Szenenapplaus.

Das ist ganz im Sinn von YB. Die Berner hatten Keller letzten Winter vom FC Wil geholt, nun soll er in Winterthur als Super-League-Keeper weiter reifen. Mit YB bleibt Keller nicht nur wegen des Vertrags bis 2027 weiter verbunden. «Ich habe bei YB in der kurzen Zeit bereits sehr gute Kollegen gefunden, ich werde sie weiterverfolgen und wünsche ihnen Glück. Gegen Leipzig war ich auch im Stadion.»


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 73768.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ausgeliehene Spieler


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de