Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Dienstag 20. April 2021, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2602
Wohnort: Bern
FC Zürich - BSC Young Boys

Bild vs. Bild


Stadion Letzigrund, Zürich
Donnerstag, 22. April 2021
Zeit: 20.30 Uhr


Bild


Webseiten FC Zürich:
http://www.fcz.ch
http://www.efzezet.ch
http://www.suedkurve.ch
http://www.fcz-1896.ch
http://www.fcztigers.ch
http://www.transfermarkt.ch/de/fc-zueri ... n_260.html
https://de.wikipedia.org/wiki/FC_Z%C3%BCrich
https://twitter.com/fc_zuerich
http://www.facebook.com/fcz.ch?sk=wall
https://www.instagram.com/fcz_offiziell
https://www.youtube.com/user/FCZTVChannel
http://www.letzigrund.ch
https://twitter.com/Zuerilive
https://twitter.com/FCZLetzi
https://twitter.com/dbFCZ
https://twitter.com/fcz
http://www.stades.ch/Letzigrund-nouveau ... 30907.html

Forum FC Zürich:
http://www.fczforum.ch/forum

Statistiken / Vergleiche vs. FC Zürich:
https://www.sfl.ch/superleague/klubs/fc ... son/202021
https://www.transfermarkt.ch/spielberic ... ht/3506472
http://www.football-lineups.com/team/FC_Zurich
https://de.soccerway.com/teams/switzerl ... urich/2179
https://de.soccerway.com/matches/2021/0 ... rn/3444212
https://de.soccerway.com/matches/2021/0 ... /head2head
https://www.fussballdaten.de/schweiz/2021
https://www.fussballdaten.de/vereine/fc ... -boys-bern
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... zuerich/11
http://de.fcstats.com/vergleich,fc-zuri ... 86,881.php
https://www.kicker.de/fc-zuerich-gegen- ... /spielinfo


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 22. April 2021, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2541
Wohnort: In der Brauerei
Alles zum Spiel Zürich - YB


Die personelle Situation bei YB

Neben Esteban Petignat fehlt YB auch Captain Fabian Lustenberger. Er zog sich am Mittwoch im Training einen Riss der Achillessehne zu und wird YB lange fehlen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 22. April 2021, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.21

Bild

Zitat:
FCZ-Brecher: 33 Gegentore in letzten 10 Spielen

Machts gegen YB überhaupt noch Spass?

Wie soll der FCZ nur gegen YB punkten? In den letzten 10 Spielen war er höchstens ein mittelmässiger Sparringpartner.

Der FCZ hätte im Kampf gegen den Barrageplatz auch heute gegen den frischgebackenen Meister Punkte dringend nötig. Nur: Wie soll das gehen? In letzter Zeit hatten die Zürcher in diesem Duell so gar nichts zu bestellen. Man war Sparringpartner – und zwar ein mittelmässiger. Mehr nicht. Aus den letzten 10 Partien gab es 10 Pleiten. Das Torverhältnis? 4:33! 33-mal musste Goalie Yanick Brecher zuletzt gegen die Berner den Ball aus dem Netz fischen.

Macht gegen YB zwischen den Pfosten zu stehen, überhaupt noch Spass? «Klar macht mir mein Job noch Freude», sagt der FCZ-Captain. Dass man jeweils schlecht ausgesehen hat, weiss er zwar. Doch wie schlecht, scheint er verdrängt zu haben. «Statistiken habe ich nicht im Kopf», sagt Brecher. Und: «Gegen YB zu gewinnen, ist ja auch nicht vielen anderen Teams gelungen. Jetzt bekommen wir wieder die Chance, die Berner zu knacken.»
Einen Tag nach der Sofa-Meisterfeier den FCZ geschlagen

Wenn nun einige FCZ-Fans darauf hoffen, dass die Berner nach dem Titelgewinn am Sonntag das Spiel im Letzigrund auf die leichte Schulter nehmen und wegschenken würden, sollten sie sich an den Saisonfinish von vor zwei Jahren erinnern. Damals wurde YB am Samstag, 13. April, «Sofa-Meister», ging feiern und verputzte tags darauf den FCZ quasi vor dem Frühstück mit 1:0. Brecher erwartet ebenfalls die übliche Gegenwehr, Meister hin oder her. «Das Kader von YB ist extrem breit aufgestellt. Alle Spieler, die auflaufen, werden hungrig sein, sich zeigen und gewinnen wollen.»

Und was sagt der Captain zum drohenden Barrageplatz beziehungsweise zum engen Abstiegskampf? Immerhin ist er neben Schönbächler und Goalie Baumann noch der einzige Spieler, der vor fünf Jahren abgestiegen ist. Brecher: «Es ist anders als damals. Die Rangliste ist viel enger. Wir sind ein anderes Team, arbeiten gut, und uns ist allen bewusst, um was es geht. Moral und Charakter der Mannschaft stimmen, wir müssen dranbleiben, aber ich bin zuversichtlich.»


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 77149.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
Knapper 2:1-Sieg

YB macht gegen den FCZ das Stängeli perfekt

- YB schlägt den FCZ auswärts 2:1 und feiert den 10. Meisterschaftssieg in Serie gegen die Zürcher.
- Alle Tore fallen bereits in der 1. Halbzeit.
- Sion schlägt Servette in einem verrückten Rhone-Derby 5:3.

Am 3. August 2014 ging der FCZ gegen YB in der Super League zum letzten Mal als Sieger vom Platz. Im heimischen Letzigrund folgte in der 30. Runde der laufenden Meisterschaft der nächste Dämpfer. Gegen den frischgebackenen Meister verloren die Zürcher 1:2.

Das Team von Massimo Rizzo hätte gegen YB einen Punkt verdient. Die Zürcher drückten in der 2. Halbzeit auf den Ausgleichstreffer, blieben gegen die neu formierte YB-Abwehr ohne den verletzten Captain Fabian Lustenberger jedoch ohne Durchschlagskraft.
YB zittert bis zum Schluss

YB blieb bei Gegenstössen meist ungefährlich und musste bis zum Ende um den Sieg zittern. In der 93. Minute wäre der Meister beinahe noch für seine Passivität bestraft worden, als Aiyegun Tosin mit einem Kopfball aus nächster Nähe seinen Meister in David von Ballmoos fand. Schon zuvor war Blerim Dzemaili alleine vor dem Tor am stark aufspielenden YB-Torhüter gescheitert (78.).

Während die Berner den 5. Erfolg in Serie einfuhren, wartet der FCZ seit nunmehr 6 Partien auf einen Sieg. Mit nur 2, respektive 5 Punkten Vorsprung auf die Plätze 9 und 10 verbleibt die Rizzo-Equipe weiter in akuter Abstiegsgefahr.
Zürcher Gastgeschenke

Vor Beginn der Partie überreichte FCZ-Präsident Ancillo Canepa dem Gast aus Bern zu Ehren des 4. Meistertitels in Serie einen Blumenstrauss. Auf dem Platz verteilten auch seine Spieler Geschenke:

- 8. Minute: Meschack Elia bringt den Ball unbedrängt in die Mitte, wo Hekuran Kryeziu ins eigene Tor köpfelt.
- 24. Minute: Felix Mambimbi läuft einen zu kurz geratenen Rückpass von Toni Domgjoni ab und trifft zum 2:0 für YB.

Nur 5 Minuten später vermochten die Zürcher aber in der Person von Blaz Kramer zu reagieren. Der Slowene vollendete zum 1:2, nachdem der FCZ nach einem Fehlpass von Sandro Lauper schnell umgeschaltet hatte.

Der Anschlusstreffer schien die Zürcher zu beflügeln. Erst scheiterte Fidan Aliti an Von Ballmoos (37.), dann wurde der vermeintliche Ausgleichstreffer von Tosin (41.) wegen eines Offsides nicht gegeben.

So geht's weiter

YB empfängt am Sonntag den FC Sion im Wankdorf. Gleichentags ist der FC Zürich zu Gast beim Tabellennachbarn Luzern.

https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... li-perfekt

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
Kein Meister-Kater bei YB – FCZ nach 1:2 Heimniederlage noch zwei Punkte vor Barrage-Platz

Die Feierlichkeiten anlässlich des vierten Meistertitels in Folge und der Ausfall von Captain Lustenberger lassen bei YB Spuren. Gegen den FCZ kommen die Berner mit 2:1 trotzdem zum Sieg.

Der FC Zürich zeigte sich im wichtigen Heimspiel gegen Meister YB bis zur 24. Minute in Geberlaune. Vor Anpfiff beschenkte Präsident Ancillo Canepa die Berner aufgrund des vierten Meistertitels mit einem Blumenstrauss, mit Spielbeginn verteilten auch Canepas Spieler Geschenke. Das Berner 1:0 in der 8. Minute erzielte mit Hekuran Kryeziu ein FCZ-Spieler, bei Felix Mambimbis 2:0 leistete der Zürcher Toni Domgjoni mit einem schlechten Rückpass die Vorarbeit.

Nach einer halben Stunde profitierte schliesslich auch das Heimteam beim 1:2 von einem Fehler des Gegners. Sandro Lauper, der für den verletzten Captain Fabian Lustenberger in der Innenverteidigung zum Einsatz kam, lancierte mit einem Fehlpass den Züricher Gegenstoss, den Blaz Kramer nach toller Vorarbeit von Blerim Dzemaili zum sechsten Saisontor ausnützte.

Die Mannschaft von Gerardo Seoane hinterliess im Letzigrund nicht den unantastbaren Eindruck der letzten Super-League-Spiele. Besonders im Spielaufbau und in der Abwehr schien YB ohne seinen Captain Lustenberger verwundbar. Die Zürcher wussten aus dem gebotenen Platz – vor allem auf den Aussenbahnen – aber nur selten Gefährliches zu kreieren, oder scheiterten am meisterlich parierenden David von Ballmoos. So blieb der Meister im Schongang im 18. Ligaspiel in Folge ungeschlagen – was eine nächste alleinige Super-League-Bestmarke bedeutet. Die Zürcher finden sich derweil in angespannter Situation wieder: Der Barrage-Platz des FC Vaduz liegt nur noch zwei Punkte entfernt.

Telegramm:

Zürich – Young Boys 1:2 (1:2)

100 Zuschauer. – SR Jaccottet. – Tore: 8. Hekuran Kryeziu (Eigentor) 0:1. 24. Mambimbi 0:2. 29. Kramer (Dzemaili) 1:2.

Zürich: Brecher; Rohner (72. Omeragic), Hekuran Kryeziu, Nathan, Aliti (86. Gnonto); Doumbia (84. Seiler), Domgjoni (61. Marchesano); Tosin, Dzemaili, Kololli; Kramer (72. Ceesay).

Young Boys: Von Ballmoos; Maceiras (81. Hefti), Camara, Lauper, Lefort; Elia, Rieder (75. Aebischer), Martins, Fassnacht (75. Maier); Mambimbi (67. Moumi Ngamaleu), Nsame (67. Siebatcheu).

Bemerkungen: Zürich ohne Khelifi, Winter, Schönbächler und Sobiech (alle verletzt), Janjicic (krank). Young Boys ohne Lustenberger und Petignat (beide verletzt). Verwarnungen: 19. Lefort (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 33. Rohner (Foul). 44. Martins (Foul). 52. Maceiras (Foul). 69. Tosin (Foul). 83. Aebischer (Foul/im nächsten Spiel gesperrt).


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 80526.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
FC Zürich verliert Heimspiel gegen Meister YB mit 1:2

Die Lage für den FC Zürich wird prekärer. Der FCZ verliert das Heimspiel gegen YB mit 1:2 und liegt nur noch zwei Punkte vor dem FC Vaduz auf dem Barrage-Platz.

Das Wichtigste in Kürze

- Der FC Zürich kann in der Super League zum sechsten Mal in Folge nicht gewinnen.
- Die Rizzo-Elf unterliegt dem frisch gebackenen Meister aus Bern mit 1:2.
- Am Sonntag (16 Uhr) reist der FCZ zum enorm wichtigen Auswärtsspiel nach Luzern.

YB schiesst den FCZ in den Abstiegskampf! Die Berner gehen früh mit 2:0 in Führung und fahren am Ende einen 2:1-Auswärtssieg ein.

Die Zürcher zeigen eine ansprechende Leistung – und stehen am Ende trotzdem ohne Punkte da.

«Wir können nicht sagen wir haben gut gespielt, das bringt uns gar nichts», sagt FCZ-Keeper Yanick Brecher nach der Partie. Und weiter: «Wir brauchen jetzt so schnell wie möglich die Punkte. Un diese müssen jetzt sofort kommen.»

Teamkollege Benjamin Kolloli ärgert sich. «Wenn wir die Tore machen, dann haben wir einen Punkt oder vielleich sogar mehr.»

YB-Trainer Gerardo Seoane muss in Zürich auf Captain und Routinier Fabian Lustenberger verzichten. Der Allrounder hat sich am Mittwochmittag im Training einen Achillessehnenriss zugezogen und wird monatelang ausfallen.

YB mit Blitzstart

Die Spieler des BSC tragen deshalb beim Aufwärmen T-Shirts mit der Aufschrift «Gute Besserung, Capitano».

Die Young Boys erwischen im Letzigrund den besseren Start. Bereits nach sechs Minuten bringt Fassnacht seine Farben in Führung. Nach 23 Minuten erhöht Mambimbi nach einem Riesen-Bock von FCZ-Mittelfeldspieler Domgjoni auf 2:0.

Der FC Zürich kann aber noch vor der Pause reagieren. Kramer (29') bringt die Hausherren mit einem gekonnten Lupfer wieder heran. Jetzt ist der Tabellenachte im Spiel angekommen.

«Das war sicher nicht unsere beste Leistung», analysiert YB-Torschütze Christian Fassnacht. Seine Mannschaft wollte für den verletzten Fabian Lustenberger spielen. «Wir wollten den Sieg für unseren Capitano holen», so Fassnacht.

Vorsprung des FC Zürich schmilzt

Nach dem Seitenwechsel flacht die Partie etwas ab. Das Heimteam spielt mutig mit und ist die bessere Mannschaft. Allerdings scheitert der FCZ immer wieder an YB-Goalie von Ballmoos.

Am Ende retten die Young Boys den knappen Vorsprung über die Zeit.

Durch die erneute Pleite ist der FC Zürich endgültig im Abstiegskampf angekommen. Auf den Barrage-Platz beträgt der Vorsprung nur noch zwei Punkte. Schlusslicht Sion hat heute einen Derby-Sieg gegen Servette gefeiert und hat ebenfalls Boden gut gemacht.

Am Sonntag (16 Uhr) steht für die Zürcher ein kapitales Spiel an. Dann reist die Mannschaft von Trainer Massimo Rizzo nach Luzern. Am selben Tag empfängt YB zuhause den FC Sion.


https://www.nau.ch/sport/fussball/fc-zu ... 2-65911493

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
Young Boys besiegen Zürich

YB-Goalie von Ballmoos lässt den FCZ verzweifeln

Die Zürcher kommen in der zweiten Hälfte nicht mehr am Meistergoalie vorbei und verlieren zu Hause 1:2. Weil Sion gewinnt, wird der Abstiegskampf wieder brenzliger.

Es läuft die Nachspielzeit, Omeragic bringt eine Flanke schön vors YB-Tor und auf den Kopf von Tosin. Doch der FCZ-Stürmer scheitert am mirakulös reagierenden Goalie von Ballmoos. Der Berner Captain lenkt die Topchance noch über die Latte und sichert seinem Team damit den 2:1-Sieg.

Es war nicht das erste Mal an diesem Abend, dass sich die Zürcher an von Ballmoos die Zähne ausbissen. Schon Dzemaili musste sich dem Meisterkeeper alleine vor dem Tor geschlagen geben.

Frühe Tore für YB

YB holte damit den fünften Sieg in Serie und führt die Tabelle mit 26 Punkten Vorsprung an. Weniger erfreulich ist der Blick auf die Rangierungen für den FCZ: Nur fünf Punkte trennen das Team vom Abstiegsplatz und noch gerade zwei von der Barrage.

Alle Tore waren in diesem Spiel in der deutlich aktiveren ersten Hälfte gefallen. Die Young Boys gingen dank einem Eigentor von Kryeziu (8.) und einem Treffer von Mambimbi, der nach einem zu kurz geratenen Rückpass von Domgjoni profitiert hatte, früh 2:0 in Führung. Danach erwachte der FCZ und nutzte ebenfalls einen Fehler der Gegner aus, als Kramer nach einem YB-Fehlpass den Anschlusstreffer erzielte. Mehr gelang dem Team — auch wegen von Ballmoos — nicht mehr.


https://www.bernerzeitung.ch/kann-der-f ... 0532146909

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
2:1 beim FCZ

YB gelangt auch ohne Meister-Gesicht zum Sieg

Die Young Boys gewinnen die erste von sieben Kehraus-Partien in Zürich und stellen eine erste Bestmarke auf. Der lange Ausfall von Captain Lustenberger indes wird den Meister noch beschäftigen.

Applaus, Applaus! Es war eine ungewohnte akustische Kulisse, die sich den Fussballern im Letzigrundstadion nach der ersten erfolgreichen Aktion bot. 100 Zuschauer waren nach den Lockerungen der Corona-Beschränkungen von vergangener Woche beim Spiel zwischen dem FCZ und YB zugelassen, und als Innenverteidiger Nathan für die Zürcher einen ersten Kopfball übers Tor setzte, klatschten zum ersten Mal seit Monaten wieder Fans in einem Zürcher Stadion.

Für das Heimteam blieb es für eine Weile die letzte Offensivaktion. Mit der ersten echten Offensivaktion ging YB in Führung, nach sieben Minuten flankte Meschack Elia, in der Mitte ging Christian Fassnacht neben Hekuran Kryeziu zum Ball, der Zürcher Verteidiger traf per Kopf ins eigene Tor. In der 24. Minute geriet eine Rückgabe von Toni Domgjoni zu kurz, Felix Mambimbi profitierte. 2:0 für YB, ein Sieg des Meisters beim FCZ zeichnete sich früh ab.

Gedämpfte Stimmung nach Lustenbergers Rückschlag

Manche Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, andere auch hinter sich. Am Tag, nach dem sich YB-Captain Fabian Lustenberger im Training die Achillessehne gerissen hatte, herrschte rund um die Young Boys, die sich noch am Wochenende über den Meistertitel freuten, eine gedämpfte Stimmung. Im Letzigrund liefen sich die Berner mit Solidaritätstrikot für ihren verletzten Schlüsselspieler warm, «gute Besserung, Capitan», stand darauf.

Lustenbergers Ausfall kommt für YB auch im übertragenen Sinne einer Verletzung an der Achillessehne gleich. «Gleichwertig ist er für uns nicht zu ersetzen», sagt Sportchef Christoph Spycher. «Die Aufgabe, den Verlust unseres wichtigsten Spielers auszugleichen, wird eine der grössten Herausforderungen für nächste Saison», sagte Trainer Gerardo Seoane.

Lustenberger wird in diesen Tagen operiert, er wird YB monatelang fehlen. Sein Verlust wird die Young Boys auch wegen seiner Polyvalenz schmerzen. Ob es nun auf dem Transfermarkt nachzubessern gelte, wollte Spycher so früh noch nicht sagen. «Im Moment sind wir einfach betrübt über diesen Rückschlag für ihn.» Gegen den FCZ wurde Lustenberger durch Sandro Lauper ersetzt. Der nach zwei Kreuzbandrissen wiedergenesene Konolfinger spielte erstmals seit Mai 2019 wieder als Innenverteidiger, was man ihm kaum anmerkte. «Wir haben auf dieser Position weiterhin viel Qualität», sagte Spycher. Nebst Lauper stehen mit Mohamed Camara, Cédric Zesiger und Jordan Lefort vier Aktuere mit ausgewiesener Expertise als Innenverteidiger im Kader, mit Nicolas Bürgy ist ein weiterer derzeit an Paderborn ausgeliehen und hat sich ebenso verletzt.

Von Ballmoos’ Glanzparade in der Nachspielzeit

Nach dem Meisterfest gingen die Young Boys die erste der sieben Kehraus-Partien nicht ganz mit der Konzentration an, die sie auf dem Weg dahin ausgezeichnet hatte. Auch nach der 2:0-Führung der Gäste blieb es auf beiden Seiten eine fehlerhafte Partie. Nach einer halben Stunde löste sich Lauper zu früh aus der Abwehrkette, Blerim Dzemaili legte gekonnt in die Lücke auf Blaz Kramer ab, dessen Lupfer bedeutete das 1:2.
Im zweiten Durchgang war der FCZ dem 2:2 näher als YB dem 3:1. Von Ballmoos wehrte Tosins Kopfball in der Nachspielzeit noch mirakulös ab, Ngamaleu hatte zuvor den aussichtsreichen Berner Konter vergeben. Für die letzte Viertelstunde kam Nico Maier zu seinem Debüt in der Super League und half mit, den 20. Saisonsieg zu halten.

Der FCZ verharrt nach dem sechsten Spiel ohne Sieg in akuter Barrage-Gefahr – und die Young Boys stellen nach der 18. Auswärtspartie in der Liga ohne Niederlage einen neuen Super-League-Rekord auf.


https://www.bernerzeitung.ch/yb-gelangt ... 6863489252

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
Meisterliche Leistung gegen den FCZ

Von Ballmoos hext YB zum Sieg

Es ist spannend bis zum Schluss im Letzigrund. Am Ende ist es YB-Keeper David von Ballmoos, der den Sieg für den Meister festhält.

Das Spiel

Zürich verpennt die Startphase und verteilt Geschenke wie an Weihnachten. Der frisch gekürte Meister nutzt diese eiskalt aus. Zuerst köpft Kryeziu unglücklich ins eigene Tor, später legt U21-Nationalspieler Domgjoni mit seinem Rückpass das 0:2 auf. Es sollte ein Weckruf für den FCZ sein. Denn plötzlich spielt auch das Heimteam richtig guten Fussball. Kramers Anschlusstreffer (29.) ist eine Augenweide. In Halbzeit zwei drücken die Zürcher vermehrt auf den Ausgleich. Es ergeben sich Chancen – Dzemaili hat die beste, als er alleine vor Von Ballmoos auftaucht (78). Weil der YB-Keeper kurz vor Schluss brilliant pariert, bleibts beim knappen Sieg für YB.

Die Tore

7. Hekuran Kryeziu (Eigentor) 0:1 | Der Meister geht mit seinem ersten Angriff in Führung. Elia schnippelt das Spielgerät perfekt ins Zentrum, wo Kryeziu unter Bedrängnis von Fassnacht ins eigene Tor einnetzt. Kaltstart für den FCZ.

24. Felix Mambimbi 0:2 | Was für ein Geschenk! Domgjoni spielt einen katastrophalen Rückpass auf Brecher. Mambimbi rauscht dazwischen, umkurvt Brecher und trifft zum 0:2.

29. Blaz Kramer 1:2 | Schöne Kombination über Tosin und Dzemaili. Am Ende landet die Kugel vor den Füssen von Kramer, der gekonnt über von Ballmoos ins Tor lupft. .
Der Beste

Von Ballmoos: Hält gegen Dzemaili und Tosin den Sieg fest.
Der Schlechteste

Kryeziu: Ist an den Gegentoren zumindest mitschuldig.
So gehts weiter

Für den FCZ steht am Sonntag ein enorm wichtiges Spiel auswärts gegen den FC Luzern an (16 Uhr). Ebenfalls am Sonntag spielt YB zuhause gegen Sion (16 Uhr).

FCZ – YB 1:2 (1:2)

Letzigrund, 100 Fans, SR: Jaccottet.

Tore: 8. Kryeziu (ET) 0:1. 23. Mambimbi 0:2. 29. Kramer (Dzemaili) 1:2.

Bemerkungen: Zürich ohne Janjicic, Khelifi, Schönbächler, Sobiech, Winter (alle verl.). Koide, Reichmuth, Schättin, Wallner (alle n. i. A.). YB ohne Gaudino, Lustenberger, Sierro, Petignat (alle verl.). Garcia, Sulejmani,
Spielmann (alle n. i. A.).

Gelb: 19. Lefort, 33. Rohner, 43. Martins, 53. Maceiras, 69. Tosin, 83. Aebischer
(alle Foul).

Einwechslungen:
Zürich: Marchesano (62. für Domgjoni). Ceesay (71. für Kramer). Omeragic (71. für Rohner). Gnonto (84. für Aliti). Seiler (84. für Doumbia).

YB: Siebatcheu (67. für Nsame). Ngamaleu (67. für Mambimbi). Maier (75. für Fassnacht). Aebischer (75. für Rieder). Hefti (81. für Maceiras).


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 76118.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. April 2021, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20558
22.04.2021

Bild

Zitat:
Bärenstarker Von Ballmoos

Diese Parade rettet YB im Letzi den Sieg

In Zusammenarbeit mit blue präsentiert BLICK Ihnen die Highlights der Partie FCZ – YB (1:2).


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 78766.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 35 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de