Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1555 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 152, 153, 154, 155, 156
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Transfergerüchte bei YB
 Beitrag Verfasst: Freitag 15. Juli 2022, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2808
Wohnort: Bern
Transferhammer: YB sichert sich Kevin Rüegg

Die Young Boys werden kurz vor Saisonstart noch einmal auf dem Transfermarkt tätig und sichern sich die Dienste an Kevin Rüegg.

Der 23-jährige Allrounder stösst laut Transferexperte Nicolo Schira auf Leihbasis und mit Kaufpflicht von Hellas Verona zu den Bernern. Die Verhandlungen sind demnach bereits abgeschlossen, der Deal steht. Rüegg spielte bereits in der vergangenen Rückrunde in der Super League – da kam der frühere FCZ-Captain für den FC Lugano zum Einsatz. Berichten zufolge war YB bereits in der Vergangenheit am früheren Schweizer U21-Nationalspieler dran, nun klappt es mit einem Transfer.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... in-rueegg/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transfergerüchte bei YB
 Beitrag Verfasst: Freitag 29. Juli 2022, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2808
Wohnort: Bern
Stürmersuche: Hertha blickt auf Berns Kanga – Zweitbester Torjäger der Young Boys 2021/22

Nach Top-Torjäger Jordan Siebatcheu (26; zum 1. FC Union) könnte es mit Wilfried Kanga auch den zweitbesten Torschützen des BSC Young Boys der abgelaufenen Saison nach Berlin ziehen. Nach Informationen von Transfermarkt zeigt Hertha BSC Interesse am 24-Jährigen.

Kanga wechselte im letzten Sommer von Kayserispor, wo er Ende Januar 2021 aussortiert wurde, nach Bern, wo er noch bis 2024 unter Vertrag steht. Beim BSC schlug der Angreifer voll ein, erzielte in 42 Spielen 16 Tore und legte fünf weitere Treffer auf. Auch in der neuen Saison startete Kanga mit drei Toren in den ersten drei Partien, am Donnerstag saß der Stürmer beim 3:0 gegen FK Liepaja im Rückspiel der 2. Runde der Qualifikation zur Europa Conference League aber nur auf der Bank.

https://www.transfermarkt.de/sturmersuc ... ews/408700


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transfergerüchte bei YB
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 10. August 2022, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2808
Wohnort: Bern
Transferkracher in der Super League? YB jagt Kastriot Imeri

In der Super League könnte ein Transferkracher bevorstehen: Die Young Boys zeigen Interesse an Servettes Jungstar Kastriot Imeri.

Der Schweizer Nationalspieler steht bei seinem Stammklub nur noch bis Juni 2023 unter Vertrag und befindet sich deshalb vor einem Transfer in diesem Monat. Bislang wurden vor allem ausländische Vereine mit dem Romand mit kosovarischen Wurzeln in Verbindung gebracht. Der belgische Meister Brügge soll beispielsweise grosses Interesse signalisieren. Nach Angaben der “Tribune de Genève” mischt aber auch YB mit. Die Berner haben in diesem Sommer mit Filip Ugrinic, Cedric Itten und auch Donat Rrudhani schon mehrere Spieler mit grossem Potential verpflichtet. Imeri würde sich zweifellos sehr gut in diese Liste einreihen.

In der vergangenen Saison gelangen dem Edeltechniker in 25 Super League-Spielen elf Assists. In einem der Direktduelle mit YB sind ihm gleich zwei Treffer geglückt.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... iot-imeri/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transfergerüchte bei YB
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 11. August 2022, 00:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2808
Wohnort: Bern
Aktuell kein Bedarf News

YB äussert sich zum Gerücht um Kastriot Imeri

Der Schweizer Nationalspieler Kastriot Imeri wird mit den Young Boys in Verbindung gebracht. Nun äussern sich die Berner zum Gerücht.

Der 22-Jährige steht bei Servette noch bis Saisonende unter Vertrag, möchte nun aber den nächsten Schritt gehen und zu einem grösseren Klub wechseln. Neben ausländischen Vereinen wurde in dieser Woche auch YB als potentieller Interessent genannt – nachdem Imeri in der Berner Innenstadt gesichtet wurde. Zum jetzigen Zeitpunkt bemühen sich die Young Boys allerdings nicht um Imeri, wie der Klub gegenüber dem “Bund” verlauten lässt: “Auf dieser Position haben wir im Moment keinen Bedarf.”

Sollte es angesichts der neuerlichen Verletzungsmisere bei den Bernern allerdings noch zu Ausfällen kommen, könnte Imeri bis Transferschluss wohl sehr wohl noch zum Thema werden. Servette ist in diesem Monat zu einem Verkauf gezwungen, um noch eine stattliche Ablöse zu kassieren.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... iot-imeri/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transfergerüchte bei YB
 Beitrag Verfasst: Freitag 12. August 2022, 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23297
10.08.2022

Bild

Zitat:
Servette-Juwel

Weshalb auf Imeris Essen in Bern vorerst kein Transfer zu YB folgt

Die Young Boys treiben den Transfer von Kastriot Imeri nicht voran. Trotzdem könnte der Nationalspieler für sie noch zum Thema werden.

Am Montagabend wird Kastriot Imeri gesehen, wie er in einer Pizzeria in Berns Innenstadt isst. Am Dienstag berichtet die «Tribune de Genève» vom Interesse der Young Boys am Schweizer Nationalspieler. Bei Servette trainiert er seit der Vorbereitung meist individuell, die Testspiele bestritt der offensive Mittelfeldspieler nicht, in den ersten vier Ligapartien stand er nicht im Aufgebot.

Imeris Vertrag in Genf läuft nächsten Sommer aus. Wollen die Westschweizer mit ihrem wertvollsten Spieler einen respektablen Gewinn generieren, müssen sie ihn bis zum Ende dieser Transferperiode verkaufen. Als Imeri am Dienstag wieder nur einen Teil des Trainings mit den Teamkollegen absolviert, wird er gefragt, wie es um seine Verletzung stehe. Imeris Antwort: «Ich bin nicht verletzt.»

Imeri schien für YB unbezahlbar

Servette will im Fall von Imeri nichts riskieren. Am 22-Jährigen, in Meyrin aufgewachsen und seit 14 bei den Grenats, sollen Clubs aus Italien, Portugal und Deutschland interessiert sein, Gespräche mit Brügge bestätigte Servettes Sportchef Philippe Senderos kürzlich.

Für einen Schweizer Verein schien Imeri nach seinem Debüt im Nationalteam letzten November und einer überragenden Saison mit elf Treffern zu teuer. Sein Marktwert wird von Transfermarkt.ch auf 8 Millionen Franken geschätzt. Eine Summe, die YB niemals bezahlen würde. Jordan Siebatcheu ist mit rund 2,8 Millionen Franken die teuerste YB-Verpflichtung in der Ära von Christoph Spycher.

Aber da ist der Vertrag Imeris, der nächsten Sommer ausläuft und so den Verkaufspreis drückt. Da könnte der Wille des Spielers sein, der von der Teilnahme an der WM mit der Schweiz im November träumt und es deshalb bevorzugen könnte, den nächsten Schritt innerhalb der Super League zu vollziehen. Er kennt nicht nur das warnende Beispiel seines Freundes Bastien Toma, dessen Karriere seit dem Wechsel 2020 zu Genk ins Stocken geraten ist. YB hat sich zudem in den letzten Jahren immer wieder als hervorragendes Sprungbrett für einen Auslandstransfer erwiesen. Kürzlich wechselten Jordan Siebatcheu und Wilfried Kanga für insgesamt rund 12 bis 14 Millionen Franken in die Bundesliga.

Was ist also dran am Interesse der Young Boys an Imeri? «Auf dieser Position haben wir im Moment keinen Bedarf», lässt der Club ausrichten.

YB plant immer voraus

Im Moment sind die Berner im Mittelfeld, wo Imeri sowohl auf der Achter- als auch auf der Zehnerposition spielen kann, üppig besetzt. Mit Fabian Rieder, Christian Fassnacht, Nicolas Ngamaleu, Filip Ugrinic und Vincent Sierro stehen prominente Figuren unter Vertrag, allesamt mit Anspruch auf viel Spielzeit. Dazu kommen Donat Rrudhani sowie die jungen Alexandre Jankewitz und Felix Mambimbi – ergibt acht Spieler für drei Positionen.

Ausserdem werden die Young Boys ab nächster Woche im Playoff zur Gruppenphase der Conference League sehr wahrscheinlich auf den belgischen Grossclub Anderlecht treffen, es wird mindestens ein Duell auf Augenhöhe. Ein Herbst bei YB ohne Doppelbelastung ist möglich. In diesem Fall wäre der jetzige Kader zu breit besetzt.

Ein Abgang Fassnachts schien bis vor kurzem realistisch, auch wenn das Kaufangebot von Besiktas Istanbul nicht annähernd genügte. Dann verletzte sich der Nationalspieler, er fällt rund einen Monat aus. Die Wahrscheinlichkeit eines Transfers ist seither deutlich geringer. Nicolas Ngamaleu ist seit langem ein Wechselkandidat. Zudem generiert Fabian Rieder im Ausland enormes Interesse. Der 20-Jährige will zwar für eine weitere Saison bei YB bleiben, aber Sicherheiten gibt es im Fussball nicht. Schon gar nicht während der Transferperiode.

Die Berner planen immer voraus, sie antizipieren mögliche Abgänge. Insofern ergibt es Sinn, befassen sie sich mit Imeri. Auch wenn sie derzeit im Mittelfeld keinen Bedarf haben.


https://www.bernerzeitung.ch/weshalb-au ... 1392847158

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1555 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 152, 153, 154, 155, 156

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de