Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2386
Wohnort: Bern
Servette FC - BSC Young Boys

Bild vs. Bild


Stade de Genève, Genève
Sonntag, 3. November 2019
Zeit: 16:00 Uhr


Bild


Webseiten FC Servette FC:
https://www.servettefc.ch
https://www.facebook.com/servettefootballclub
https://twitter.com/ServetteFC
https://www.instagram.com/servettefootballclub
https://www.youtube.com/user/SFCofficiel
http://www.section-grenat.ch
https://www.sfcds86.ch
http://www.maroons.ch/de
http://www.super-servette.ch
https://enfantsduservette.ch
http://www.vieille-garde.ch
http://www.clubdes100sfc.ch
https://www.tribunenord.ch
https://www.facebook.com/TribuneNord1890
https://twitter.com/nord_tribune
http://servettefc.blogspot.com
https://www.transfermarkt.ch/servette-f ... /verein/61
https://de.wikipedia.org/wiki/Servette_FC
https://stade.ch
http://www.stades.ch/Praille-photos.html


Forum Servette FC:
http://www.sfc-forums.ch/sfcforums
http://www.vieille-garde.ch/forum/index.php


Statistiken / Vergleiche vs. Servette FC:
http://www.sfl.ch/superleague/klubs/servette-fc
https://www.transfermarkt.ch/servette-f ... ht/3197301
http://www.football-lineups.com/team/Se ... 20/fixture
https://de.soccerway.com/teams/switzerl ... eneve/2176
https://de.soccerway.com/matches/2019/1 ... rn/3037877
https://de.soccerway.com/matches/2019/1 ... /head2head
https://www.fussballdaten.de/schweiz/2020
https://www.fussballdaten.de/vereine/se ... -boys-bern
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... -geneve/11
hhttps://de.fcstats.com/vergleich,serve ... 37,881.php
https://www.kicker.de/4584166/spielinfo ... -bern-1623


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. November 2019, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2313
Wohnort: In der Brauerei
Extrazug nach Genf

Servette FC-YB, Sonntag, 3. November 2019, 16:00Uhr

Hinfahrt

Bern ab: 12:58 Uhr
Genf an: 14:52 Uhr

Rückfahrt

Genf ab: 18:06 Uhr
Bern an: 20:22 Uhr

Zugtickets

Erwachsene 44.-
Ermässigte 22.-
GA Gültig

Ragazzi Berna

Informationen zum Projekt Ragazzi Berna der Fanarbeit Bern und Anmeldungen für die Auswärtsfahrt unter: www.fanarbeit-bern.ch

Grundsätzliches

Mit dem Einsteigen wird die Auswärtsfahrtenregelung akzeptiert.
http://www.fanarbeit-bern.ch/wp-content ... r_2018.pdf

Bei Fragen zur Auswärtsfahrt gibt die Fanarbeit Bern gerne Auskunft.

Hopp YB!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. November 2019, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2313
Wohnort: In der Brauerei
Alles zum Spiel Servette - YB

Verletzt:
Camara, Hoarau, Lauper, Lustenberger, Martins, Sierro, Sulejmani.

Gesperrt:
Garcia (4. gelbe Karte)

Extrazug:
Der YB-Extrazug verlässt Bern um 12:58 Uhr.

Weitere Spiele der YB-Teams

Samstag, 2. November 2019:
09:00 Uhr: Köniz - YB FE13 (Neufeld)
12:30 Uhr: YB U18 - GC (Stade de Suisse)
12:30 Uhr: YB U16 - GC (Allmend)
14:00 Uhr: YB U15 - GC (Neufeld)
14:00 Uhr: Köniz - YB FE14 (Bodenweid)
14:00 Uhr: Team Vaud - YB U17 (Centre sportif de la Tuilière, Lausanne)
17:30 Uhr: YB U21 - Terre Sainte (Stade de Suisse)


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17796
03.11.2019

Bild

Zitat:
Der Meister beim Aufsteiger: Welche Bedeutung die Zahl 26 für dieses Duell hat

orschau: Servette gegen YB

Formstand

Servette

Der Aufsteiger aus Genf ist nach gutem Saisonstart definitiv aus dem Tritt gekommen. Die Genfer haben nämlich seit sieben RSL-Spielen nicht mehr gewonnen, weswegen man sich in der Tabelle derzeit eher nach unten also nach oben orientieren muss. Zuletzt eroberte man im Wallis einen Punkt, doch dieser war im Endeffekt eigentlich zu wenig für das Team von Alain Geiger. Ob nun ausgerechnet gegen den Meister der grosse Befreiungsschlag gelingt?

YB

Der Schweizer Meister ist derzeit wieder meisterlich unterwegs, denn die letzten vier RSL-Spiele konnten allesamt gewonnen werden. Dabei schoss die YB-Offensive starke 15 Tore und dies trotz immer noch grossen Verletzungsproblemen. Die Berner grüssen mittlerweile wieder von der Tabellenspitze und diesen Platz an der Sonne will man nun natürlich auch in Genf mit allen Mitteln verteidigen. Auch im Cup konnte man sich unter der Woche gegen den FCZ auf beeindruckende Art und Weise für die nächste Runde qualifizieren.

Wissenswertes zum Spiel

- Die Berner Offensive hat sich in den jüngsten Auftritten in meisterlicher Verfassung präsentiert. In der Super League konnte man die letzten drei Spiele immer vier Tore erzielen und insgesamt hat man in dieser Saison in jedem Pflichtspiel mindestens einen Treffer erzielen können; und dies, obwohl Guillaume Hoarau schon mehrere Spiele aufgrund von Verletzungsproblemen verpasst hat. Auch im Cup erzielte man unter der Woche gegen den FCZ erneut vier Tore.
- 26 ist die Zahl, welche die Young Boys auch in Genf gerne ausbauen würden. Der Meister hat nämlich saisonübergreifend in den letzten 26 Pflichtspielen immer mindestens ein Tor erzielen können, weswegen sich die neutralen Fans auf jeden Fall auf Tore in diesem Spiel freuen dürfen.
- Servette ist besonders in der Viertelstunde vor der Halbzeit und in der letzten Viertelstunde des Spiels extrem anfällig. in dieser Zeitspanne kassierte der Aufsteiger nämlich neun ihrer 15 Gegentore, was natürlich ein Problem für die Genfer ist. Liegt diese Anfälligkeit an einem Konzentrationsproblem? Auf jeden Fall darf man sich solche Schwächen gegen den Meister nicht erlauben.

Verletzungen und Sperren

Servette FC: Koro Koné (verletzt) Alex Schalk (gesperrt)

BSC Young Boys: Guillaume Hoarau, Vincent Sierro, Christopher Martins Pereira, Miralem Sulejmani, Fabian Lustenberger, Sandro Lauper und Mohamed Camara (alle verletzt) Ulisses Garcia (Gelbsperre)

Von Sperre bedroht

Servette FC: Varol Tasar

BSC Young Boys: Nicolas Moumi Ngamaleu

Im Fokus: Roger Assalé (BSC Young Boys)

Der Ivorer hat bei den Young Boys deutliche Aufwärtstendenz gezeigt, hat er doch im letzten RSL-Spiel gegen Thun zwei Treffer erzielen können. Es war sein erster Doppelpack in dieser Saison und auch abgesehen von seinen zwei Toren präsentierte sich der 25-Jährige so wirblig wie zu seinen besten Zeiten. Für die Berner ist es auf jeden Fall extrem wichtig, dass der Flügelstürmer auf dem Weg zu seiner Topform zu sein scheint.

Letzte 5 Direktbegegnungen

- 21.07.2019: BSC Young Boys vs. Servette FC 1:1 (Super League)
- 18.05.2013: Servette FC vs. BSC Young Boys 0:1 (Super League)
- 07.04.2013: BSC Young Boys vs. Servette FC 0:2 (Super League)
- 30.09.2012: BSC Young Boys vs. Servette FC 6:2 (Super League)
- 05.08.2012: Servette FC vs. BSC Young Boys 1:1 (Super League)

Resultattipp der Redaktion

Der Meister aus Bern befindet sich trotz der Verletzungsprobleme in einer wirklich guten Form und dies bekommt auch Servette zu spüren. YB gewinnt in Genf deswegen diskussionslos mit 3:0.


https://sport.ch/superleague/429734/der ... -duell-hat

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17796
03.11.2019

Bild

Zitat:
Servette: Ein Exploit gegen das «Mittelfinger-Gefühl»?

Furios in die Saison gestartet, liegt der letzte Servette-Sieg über 2 Monate zurück. Ausgerechnet jetzt kommt YB.

Als Servettes Alex Schalk nach seinem Führungstreffer im «Derby du Rhône» den heimischen Sion-Fans den Mittelfinger entgegenstreckte, konnte es ihm noch nicht bewusst sein: Dass diese Geste am Ende der Partie das kollektive Teamgefühl der Genfer widerspiegeln würde. Einmal mehr war der Aufsteiger die bessere Equipe gewesen, wieder war der Lohn ein bescheidener.

So musste Trainer Alain Geiger im Interview nicht zum ersten Mal einen vermeidbaren, folgenschweren Fehler erklären (Sions Ausgleich war per Penalty gefallen). Anschliessend meinte er in einem Anflug von Resignation: «Wir haben das Optimum herausgeholt. Unsere Klasse reicht nicht, um ein 1:0 über die Zeit zu bringen.»

Live-Hinweis

Die Partie Servette - YB können Sie am Sonntag ab 15:40 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App mitverfolgen. Ab 18 Uhr zeigen wir im «Super League – Goool» alle Tore und wichtigen Szenen der 13. SL-Runde.

Womit sich auch die Frage stellt, in welche Richtung sich die mit vielen Vorschusslorbeeren bedachten «Grenats» orientieren (müssen). Die spielerische Klasse ist den Teams der unteren Hälfte in der Zwei-Klassen-Gesellschaft Super League mindestens ebenbürtig. Andererseits liegt man nach Budget und Marktwert auf einem Abstiegsrang. Nach furiosem Saisonstart gab es zuletzt noch 3 Punkte in 6 Partien, dazu das Cup-Out gegen GC. Über 2 Monate ist der letzte Sieg her.

... und dann kommt YB

Just in dieser Phase der Ungewissheit gastiert Leader YB im Stade de Genève. 7 Pflichtspielsiege de suite und ein Torverhältnis von 23:6 lassen die Berner Brust noch breiter anschwellen. Mut macht aus Genfer Sicht, dass das 1:1 in der 1. Runde in Bern zu den stärksten Auftritten der Servettiens gehörte. Und ganz unoptimistisch ist Geiger dann doch nicht: «Ich weiss und spüre, dass nicht viel fehlt. Wir brauchen Zeit, dann wird unsere Arbeit Früchte tragen.»

Eine Niederlage gegen den Meister wird man Geiger in Genf verzeihen. Gibt es indes 6 Tage später in Luzern keine Punkte, droht das «Mittelfinger-Gefühl» beim SFC ein chronisches zu werden.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... er-gefuehl

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 4031
von Ballmoos
Janko-Sörensen-Bürgy-Lotomba
Fassnacht-Gaudino-Aebischer-Ngamaleu
Nsamé-Assalé


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17796
03.11.2019

Bild

Zitat:
Dicke Überraschung

YB geht bei Aufsteiger Servette unter

Wahnsinn in der Super League! YB will gegen Servette den Pflichtsieg – und geht am Ende mit 0:3 unter.

Das Spiel:
Schock in der Super League! Servette überrascht gegen YB und fügt den Bernern die erste Super-League-Niederlage seit fast einem halben Jahr zu! Und was für eine, gleich mit 3:0 fegt der Aufsteiger den Meister vom Feld. Nach einer trägen ersten Halbzeit schlägt Servettes Tasar (61., 63.) doppelt zu, schiesst die Genfer so ins Glück. Vor allem beim zweiten Gegentreffer sieht die Defensive der Berner nicht gut aus. Goalie David von Ballmoos leistet sich einen kapitalen Bock, kann den Weitschuss nicht festhalten und lenkt die Kugel am Ende noch ins eigene Netz. Doch damit nicht genug, köpft Sébastien Wüthrich (74.) gar noch zum dritten Treffer ein. Ansonsten ist das Duell fussballerische nicht das Gelbe vom Ei, kämpferisch aber stehen sich die Teams in Nichts nach. Mit verantwortlich dafür ist sicherlich auch der Rasen.

Die Tore:
61. Minute | Varol Tasar | 1:0 | Riesiger Jubel bei Tasar. Eine Flanke wird noch abgelenkt und findet den Weg vor die Füsse des Stürmers, der problemlos einschiebt.

63. Minute | Varol Tasar | 2:0 | Doppelschlag für die Genfer! Tasar zieht einfach mal ab, von Ballmoos kann die Kugel nicht festhalten und lenkt noch ab.

74. Minute | Sébastien Wüthrich | 3:0 | Servette zum Dritten. Sébastien Wüthrich steht nach einer Hereingabe goldrichtig und köpft zum dritten Treffer ein.

Der Beste: Sébastien Wüthrich (Servette). Dem Ausnahmekönner auf der Zehn gelingt heute gefühlt jede Aktion – darunter ein Tor und ein Assist.

Der Schlechteste: David von Ballmoos. Trotz nicht optimaler Sicht und nassem Ball – das 0:2 geht klar auf die Kappe des YB-Goalies.

Das gab zu reden I: Mit gewagten Mitteln kurbeln die Genfer im Vorfeld der Partie den Ticketverkauf an: Via Twitter publiziert der Klub einen Screenshot eines Porno-Videos, das eine leicht bekleidete Frau vor einem Servette-Logo zeigt. Sei es darum oder nicht: Es kommen über 8000 Fans trotz strömendem Regen ins Stade de Genève (bei einem bisheriger Zuschauerschnitt von 7'200). Die klubinterne Freude ob der «lustigen Aktion» mit grossem Medien-Echo wurde jedoch inzwischen getrübt: Präsident Didier Fischer persönlich verurteilt den Tweet nachträglich als «anstössig» und «völlig unpassend» zu den Werten Servettes und des Fussballs allgemein. Ein interner Kontrollmechanismus sei eingeführt worden, um derartige Werbungen künftig zu vermeiden.

Das gab zu reden II: Der Servette-Platz ist weiterhin im Acker-Zustand. Noch nicht wirklich vom Rasenpilz erholt, wird der Platz wegen zwei Rugby-Spielen vom letzten Wochenende und heftigem Regenfall vor dem YB-Spiel erneut arg in Mitleidenschaft gezogen. Je länger das Spiel dauert, desto mehr verkommt das Grün zu einem matschigen Braun. Kein Genuss, speziell nicht für die an ihren Kunstrasen gewöhnte Seoane-Truppe.

So gehts weiter: Servette steht am kommenden Samstag (19 Uhr) das nächste Spiel bevor, dann gehts auswärts gegen Luzern. YB muss am Donnerstag (21 Uhr) in der Europa League gegen Feyenoord ran, ehe die Berner in der Super League am Sonntag St. Gallen empfangen.
Servette - YB 3:0 (0:0)

Stade de Genève, 8'067 Fans, SR: Fähndrich (5)

Tore: 61. Tasar (Wüthrich) 1:0. 63. Tasar 2:0. 74. Wüthrich (Cognat) 3:0.

Bemerkungen: Servette ohne Schalk (gesperrt), Imeri und Koné (verletzt), Busset und Castanheira (U21), Souci und Lang (nicht im Aufgebot). YB ohne Garcia (gesperrt), Camara, Hoarau, Lauper, Lustenberger, Martins, Sierro und Sulejmani (alle verletzt).

Gelb: 32. Ondoua (Foul), 35. Gaudino (taktisches Foul), 45. Nsame (Foul), 70. Cognat (Foul), 81. Azevedo (Foul).

Aufstellungen:
Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Iapichino; Stevanovic, Ondoua, Cognat, Tasar; Wüthrich; Kyei.
YB: von Ballmoos; Janko, Sörensen, Zesiger, Lotomba; Aebischer, Gaudino; Assalé, Fassnacht, Ngamaleu; Nsame.

Auswechselungen
Servette: Azevedo (75. für Wüthrich), Cespedes (80. für Tasar), Chagas (86. für Kyei).
YB: Bürgy (37. für Gaudino), Spielmann (65. für Janko), Mambimbi (80. für Assalé).


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 98229.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17796
03.11.2019

Bild

Zitat:
Bei YB-Pleite gegen Servette

Von Ballmoos lässt diesen Ball durch die Hände rutschen

In Zusammenarbeit mit Teleclub präsentiert BLICK die Highlights der Partie Servette – YB 3:0.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 98639.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17796
03.11.2019

Bild

Zitat:
YB taucht bei Servette mit 0:3

Der Aufsteiger fügt dem Meister die 1. Saisonniederlage zu

- YB unterliegt Aufsteiger Servette mit 0:3 und kassiert die erste Saisonniederlage.
- Matchwinner für die Genfer ist Varol Tasar mit seinem Doppelpack innert knapp 2 Minuten zum 2:0.
- Weil Basel zuhause gegen Xamax nur 1:1 spielt, bleiben die Berner Leader. Lugano siegt in Luzern 2:1.

Und wieder wird Servette zum Stolperstein für die Young Boys. Im 1. Spiel der neuen Saison hatte sich der Meister gegen den Aufsteiger zuhause mit einem 1:1 begnügen müssen. Nun setzte es auswärts gleich ein 0:3 ab. Eine Niederlage, die sich vor dem Spiel so nicht abgezeichnet hatte.

YB nimmt zu keinem Zeitpunkt Fahrt auf

YB reiste als ungeschlagener Leader und mit dem Schwung aus dem 4:0-Sieg im Cup gegen den FCZ nach Genf. Die Berner traten mit den praktisch gleichen 11 Spielern an wie gegen Zürich – einzig Jordan Lotomba ersetzte den gesperrten Ulisses Garcia. Nach gut einer Stunde folgte dann die kalte Dusche für den Meister:

- 61. Minute: Varol Tasar kommt im Strafraum eher glücklich an den Ball und zieht gleich ab – 1:0 für Servette.

- 63. Minute: Keine 2 Zeigerumdrehungen später doppelt der 23-Jährige nach. Tasar zieht aus der Distanz ab und trifft, weil David von Ballmoos patzt.

YB konnte auf diesen Rückschlag auf dem schwer bespielbaren Terrain nicht reagieren. Bis auf einen Pfostenschuss von Jean-Pierre Nsame (70.) kam von den Bernern nicht viel. Im Gegenteil: In der 73. Minute traf Sébastien Wüthrich per Kopf zum Endstand.

Serien gehen zu Ende

Für Servette nimmt damit eine unrühmliche Serie ein Ende. Das Team von Alain Geiger feierte den ersten Meisterschaftssieg seit dem 25. August und dem 4:0 in Thun. Und YB kassierte im 13. Saisonspiel die erste Niederlage und blieb zudem erstmals in dieser Saison ohne Torerfolg.

Das einzig Positive aus Berner Sicht: Weil Basel zuhause gegen Xamax nicht über ein 1:1 hinausgekommen ist, bleiben sie mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... derlage-zu

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17796
03.11.2019

Bild

Zitat:
Tasar und Wüthrich sorgen für erste YB-Niederlage

Aufsteiger Servette überrascht Meister Young Boys ein zweites Mal. Nach dem 1:1 im Stade de Suisse zum Saisonauftakt läuft es den Genfern im Heimspiel noch besser: Sie gewinnen 3:0.

Hier Servette, das seit sieben Spielen und dem 25. August auf einen Sieg wartete. Dort die Young Boys, die zuletzt vier Mal in Folge gewannen. Die Ausgangslage schien klar - und deutlich war auch das Schlussresultat. Doch es war im strömenden Regen nicht YB, das zum verdient klaren Sieg kam, sondern der Aussenseiter. Mit phasenweise stupenden Kombinationen überforderte Servette die personell geschwächten Berner vor allem nach der Pause wiederholt.

Varol Tasar erzielte nach etwas mehr als einer Stunde innerhalb von zwei Minuten die ersten beiden Treffer, wobei YB-Keeper David Von Ballmoos beim 0:2 nicht gut aussah. Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte Sébastien Wüthrich mittels Kopfball für die Entscheidung.

Für YB war es letztlich ein Nachmittag zum Vergessen. Die Berner ärgerte nicht nur die klare Niederlage, sondern auch der frühe Ausfall von Gianluca Gaudino. Die Young Boys hatten schon vor dem Spiel sieben namhafte Verletzte auf der Absenzenliste.
Telegramm:

Servette - Young Boys 3:0 (0:0)

8065 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 61. Tasar (Wüthrich) 1:0. 63. Tasar 2:0. 74. Wüthrich (Cognat) 3:0.

Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Iapichino; Ondoua, Cognat; Stevanovic, Wüthrich (76. Alves), Tasar (80. Cespedes); Kyei (86. Chagas).

Young Boys: Von Ballmoos; Janko (66. Spielmann), Sörensen, Zesiger, Lotomba; Aebischer, Gaudino (37. Bürgy); Assalé (80. Mambimbi), Fassnacht, Ngamaleu; Nsame.

Bemerkungen: Servette ohne Schalk (gesperrt) sowie Imeri und Koné (beide verletzt), Young Boys ohne Garcia (gesperrt) sowie Camara, Hoarau, Lauper, Lustenberger, Martins, Sierro und Sulejmani (alle verletzt). 70. Pfostenschuss von Nsame. Verwarnungen: 32. Ondoua (Foul). 35. Gaudino (Foul). 45. Nsame (Foul). 70. Zesiger (Reklamieren). 70. Cognat (Foul). 81. Alves (Foul).


https://www.aargauerzeitung.ch/sport/fu ... -135917467

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de