Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17726
30.08.2019

Bild

Zitat:
Hartes, aber attraktives Los für die Young Boys: Porto, Feyenoord und Glasgow Rangers

YB, Basel und Lugano werden in der Europa-League-Gruppenphase auf ungemütliche Gegner stossen. Die Berner dürfen sich immerhin über Publikumsmagnete und eine Reise nach Schottland freuen.

Die Champions League hat der Schweizer Meister nur knapp gegen Roter Stern Belgrad verpasst. Aber die Auslosung für die Europa League hat ansehnlichen Ersatz für die Young Boys gebracht: Sie sind in eine Gruppe geraten, die so auch in der Königsklasse stehen könnte. Im Herbst treffen sie mit dem FC Porto und Feyenoord Rotterdam auf zwei Klubs, die beide bereits sowohl die Champions League wie die Europa League gewonnen haben. Und der dritte Gegner ist ein Traditionsklub mit vielversprechender Atmosphäre im eigenen Stadion: Die Glasgow Rangers, trainiert von der Liverpool-Legende Steven Gerard und 54-fache schottische Meister.


https://www.nzz.ch/sport/hartes-aber-at ... duced=true

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Mai 2004, 11:37
Beiträge: 2973
Wohnort: Bern
Bild

_________________
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2305
Wohnort: In der Brauerei
Spielplan

Donnerstag, 19.09.2019, 21:00 Uhr:
FC Porto - YB

Donnerstag, 03.10.2019, 18:55 Uhr:
YB - Glasgow Rangers

Donnerstag, 24.10.2019, 18:55 Uhr:
YB - Feyenoord Rotterdam

Donnerstag, 07.11.2019, 21:00 Uhr:
Feyenoord Rotterdam - YB

Donnerstag, 28.11.2019, 18:55 Uhr:
YB - FC Porto

Donnerstag, 12.12.2019, 21:00 Uhr:
Glasgow Rangers - YB


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Mai 2004, 11:37
Beiträge: 2973
Wohnort: Bern
Bild

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Gonzo am Freitag 30. August 2019, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17726
30.08.2019

Bild

Zitat:
YB erwischt eine attraktive, aber schwierige Gruppe

Porto, Feyenoord und die Glasgow Rangers: Der Meister trifft in der Europa League auf namhafte Gegner.

Bei jeder weissen Kugel, die der ehemalige englische Nationalspieler Ashley Cole aus dem Glas-Topf zog, stieg die Hoffnung auf einen Hochkaräter. Auf einen der klingenden Namen des europäischen Fussballs, die auch die Europa League in den letzten Jahren aufgewertet haben. Arsenal London, Borussia Mönchengladbach, AS Roma oder Manchester United.

Die englische Glücksfee meinte es nicht nur gut mit den Schweizer Europacup- Vertretern im Grimaldi Forum in Monaco. YB-Sportchef Christoph Spycher kann zufrieden sein. Seine Young Boys haben die attraktivsten Gegner zugelost bekommen. Mit dem FC Porto treffen die Berner auf den Champions-League-Sieger 2004 und Europa-League-Sieger 2011. Der 28-fache portugiesische Meister gilt als Favorit auf den Gruppensieg.

Aus Topf 3 erhielt YB Feyenoord Rotterdam, letzte Saison Dritter in der Eredivisie. Gegen die Niederländer gab es bislang nur ein freundschaftliches Duell (2018), das die Berner 3:0 für sich entschieden. Die Glasgow Rangers komplettieren die Gruppe G. Das Duell mit den Schotten gab es im Cupsieger-Cup 1977 schon einmal. YB schied damals mit dem Gesamtskore von 2:3 (0:1/2:2) aus.

Nicht namhaft, aber unangenehm

Der FC Basel hat weniger namhafte Gegner aus Russland, der Türkei und aus Spanien erhalten. Gegen das russische Team aus Krasnodar hat die Mannschaft von Trainer Marcel Koller 2019 sogar schon einmal gespielt. Im Januar gewann der FCB ein Testspiel 2:0. Aus Spanien bekamen die Basler Getafe, den letztjährigen Tabellenfünften der Primera Division und ehemaligen Club von Fabio Celestini, zugelost. Aus dem schwächsten Topf kam Trabzonspor dazu. Krasnodar und Trabzonspor sind weitgehend unbekannte, aber unangenehme Gegner.

«Natürlich wäre es toll gewesen, wenn wir zum Beispiel auf Behrang Safari oder Yann Sommer getroffen wären. Aber wir freuen uns sehr auf diese Gruppe: Wir fliegen nach Madrid zu Getafe und ans Schwarze Meer zu Trabzonspor, das wird interessant. Russland ist halt eine ziemlich weite Reise, aber auch das bekommen wir hin. Ich muss sagen, die Gruppe ist zwar sehr stark, aber auch machbar», sagt Captain Valentin Stocker. «Wir sind jedenfalls zuversichtlich, dass wir europäisch überwintern können, wenn wir zuhause super Spiele abliefern und auswärts den einen oder anderen Punkt mitnehmen.»

Lugano reist zweimal in den Norden – einmal nach Schweden und einmal nach Dänemark. Die Gegner der Tessiner heissen Malmö mit dem ehemaligen FCB-Verteidiger Behrang Safari und Kopenhagen. Lugano hat bislang noch gegen keinen seiner Europacup-Gegner gespielt.

Das ganz grosse Geld wie in der Champions League nimmt man in der Europa League nicht ein. Nur Almosen gibt es aber auch nicht: Jeder der 48 Vereine, die an der Gruppenphase teilnehmen, erhält eine Startprämie von 2,92 Millionen Franken. Zudem gibt es für einen Sieg 570'000 Euro und 190'000 für ein Remis. Die Gruppensieger werden mit einer Million belohnt; für den Zweitplatzierten gibt es noch die Hälfte. Los geht es in der Gruppenphase am 19. September. Der Final findet am 27. Mai 2020 im polnischen Danzig statt.


https://www.derbund.ch/sport/uefa-europ ... y/17668095

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17726
30.08.2019

Bild

Zitat:
Europa League: So sieht der Spielplan für YB aus

YB startet am 19. September auswärts gegen Porto in die Europa League. Danach folgen zwei Heimspiele.

Die Young Boys haben von den Schweizer Clubs die attraktivsten Gegner zugelost bekommen. Mit dem FC Porto treffen die Berner auf den Champions-League-Sieger 2004 und Europa-League-Sieger 2011. Der 28-fache portugiesische Meister gilt als Favorit auf den Gruppensieg.

Aus Topf 3 erhielt YB Feyenoord Rotterdam, letzte Saison Dritter in der Eredivisie. Gegen die Niederländer gab es bislang nur ein freundschaftliches Duell (2018), das die Berner 3:0 für sich entschieden. Die Glasgow Rangers komplettieren die Gruppe G. Das Duell mit den Schotten gab es im Cupsieger-Cup 1977 schon einmal. YB schied damals mit dem Gesamtskore von 2:3 (0:1/2:2) aus.

Stimmen zur Auslosung

Trainer Gerry Seoane: «Wir treffen in der Europa League auf drei grosse Vereine aus traditionellen Fussballnationen. Porto, Feyenoord und die Glasgow Rangers sind für uns grosse sportliche Herausforderungen, denen wir uns gern stellen. Wir haben das Ausscheiden aus der Champions-League-Qualifikation verdaut und schauen mit guten Gefühlen vorwärts. Wir werden in vier tollen Stadien gegen drei Topgegner antreten können. Diese Erfahrungen werden für unsere junge Mannschaft sehr wertvoll sein. Ich freue mich, dass auf unsere Fans attraktive Heimspiele und Reisen mit tollen Destinationen warten.»

Christian Fassnacht: «Wir haben die Auslosung mit der ganzen Mannschaft verfolgt und freuen uns auf starke Gegner. Unsere Gruppe könnte von den Namen her auch der Champions League angehören. Wir werden alles daran setzen, den Schweizer Fussball gut zu vertreten.»

Gianluca Gaudino: «Wir freuen uns auf attraktive Spiele in einer starken Gruppe. Mit Bayern durfte ich in der K.o.-Phase in Porto dabei sein; das ist ein imposantes Stadion mit stimmungsvollem Publikum. Den Champions-League-Frust haben wir hinter uns gelassen und schauen voller Vorfreude auf die Gruppenphase in der Europa League.»

Spielplan

FC Porto – YB: Donnerstag, 19.09., 21 Uhr
YB – Glasgow Rangers: Donnerstag, 03.10., 18.55 Uhr
YB – Feyenoord Rotterdam: Donnerstag, 24.10., 18.55 Uhr
Feyenoord Rotterdam – YB: Donnerstag, 07.11., 21 Uhr
YB – FC Porto: Donnerstag, 28.11., 18.55 Uhr
Glasgow Rangers – YB: Donnerstag, 12.12., 21 Uhr

Ticket-Vorverkauf

In einer ersten Phase werden ausschliesslich Ticket-Pakete für alle drei Heimspiele an Mitglieder (Dauerkartenbesitzer und Gönner) verkauft. Der Verkauf dafür startet am 4. September. Die genauen Informationen zum Ticketverkauf will YB am Montag kommuniziert, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/uefa ... y/31334191

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 30. August 2019, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2305
Wohnort: In der Brauerei
Stimmen zur Auslosung

Trainer Gerry Seoane: "Wir treffen in der Europa League auf drei grosse Vereine aus traditionellen Fussballnationen. Porto, Feyenoord und die Glasgow Rangers sind für uns grosse sportliche Herausforderungen, denen wir uns gern stellen. Wir haben das Ausscheiden aus der Champions-League-Qualifikation verdaut und schauen mit guten Gefühlen vorwärts. Wir werden in vier tollen Stadien gegen drei Topgegner antreten können. Diese Erfahrungen werden für unsere junge Mannschaft sehr wertvoll sein. Ich freue mich, dass auf unsere Fans attraktive Heimspiele und Reisen mit tollen Destinationen warten."

Christian Fassnacht: "Wir haben die Auslosung mit der ganzen Mannschaft verfolgt und freuen uns auf starke Gegner. Unsere Gruppe könnte von den Namen her auch der Champions League angehören. Wir werden alles daran setzen, den Schweizer Fussball gut zu vertreten."

Gianluca Gaudino: "Wir freuen uns auf attraktive Spiele in einer starken Gruppe. Mit Bayern durfte ich in der K.o.-Phase in Porto dabei sein; das ist ein imposantes Stadion mit stimmungsvollem Publikum. Den Champions-League-Frust haben wir hinter uns gelassen und schauen voller Vorfreude auf die Gruppenphase in der Europa League."


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 31. August 2019, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17726
31.08.2019

Bild

Zitat:
YB bekommt es mit Legenden des Fussballs zu tun

YB trifft in einer sehr attraktiven Gruppe auf den FC Porto, Feyenoord Rotterdam und die Glasgow Rangers. Das sind drei Grössen des Clubfussballs. Dennoch ist Rang 2 für den Schweizer Meister absolut realistisch.

Besser hätten die Kugeln für die Young Boys an der Auslosung am Freitag in Monaco kaum gezogen werden können. Sie haben eine Gruppe erwischt, die für Europa-League-Verhältnisse aussergewöhnlich attraktiv ist. Sportlich. Wirtschaftlich. Reisetechnisch. Historisch. Sie treffen im Herbst auf den FC Porto, Feyenoord Rotterdam sowie die Glasgow Rangers. «Das könnte auch eine Champions-League-Gruppe sein», sagt YB-Offensivspieler Christian Fassnacht.

Es ist eine relativ schwierige Gruppe, doch der Reiz ergibt sich ja genau aus dieser Prominenz der Konkurrenten. Die Young Boys, in den letzten Jahren oft im Osten Europas unterwegs, wissen genau, wie es auch hätte kommen können. Sonst könnten sie in Basel und Lugano nachfragen. Bei der letzten Teilnahme an der Europa League schied YB 2017 gegen Dynamo Kiew, Partizan Belgrad und Skenderbeu aus Albanien aus. Ausgetragen wurden die Begegnungen in bestenfalls halb vollen Arenen. Das wird diesmal ganz anders sein. «Wir werden in vier tollen Stadien gegen drei Topgegner antreten», sagt YB-Trainer Gerardo Seoane.

Drei prominente Trainer

Würde man eine Champions League mit den 32 grössten Vereinen zusammenstellen, wären die drei YB-Gegner wohl alle dabei. Es sind Legendenclubs des Fussballs. Mit Kathedralen des Sports als Spielstätten. Und mit Trainern, die als Spieler für Weltklasse standen und unter anderem die Königsklasse mit Porto, Liverpool und Manchester United gewannen – und nun an der Seitenlinie vor grossen Karrieren stehen. Sergio Conceicao (44) trainiert seit 2017 Porto. Steven Gerrard (39) seit einer Saison die Rangers. Und Jaap Stam (47) seit ein paar Wochen Feyenoord.

Würde es heute noch Briefpapier geben mit allen Triumphen als Signatur, hätte es bei den YB-Kontrahenten kaum Platz zum Schreiben. Sie gewannen zusammen acht kontinentale Wettbewerbe: Porto 4 (Landesmeister 1987, Champions League 2004, Uefa-Pokal 2003, Europa League 2011); Feyenoord 3 (Landesmeister 1970, Uefa-Pokal 1974, 2002); Glasgow Rangers 1 (Europapokal der Pokalsieger 1972). Sie feierten 97 nationale Meisterschaften und 89 Cupsiege! Diese Liste liesse sich schier endlos fortsetzen, wobei die allerbesten Zeiten etwas zurückliegen. Darum sind sie 2019 ja auch Teilnehmer der Europa League.

Portos Talentschmiede

Unerwartet nur im zweitklassigen Europacup-Wettbewerb dabei ist der FC Porto. Schliesslich ist er mit 23 Teilnahmen sogar Rekordstarter in der Champions League (zusammen mit Real Madrid und dem FC Barcelona). Der portugiesische Topclub scheiterte in der Ausscheidung zur Königsklasse nach einem 1:0-Auswärtssieg überraschend an Krasnodar (2:3). Porto hat sich als ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb für Toptalente etabliert, vielleicht gar als bester der Welt. In den letzten 13 Jahren verkaufte Porto Fussballer für über eine Milliarde Franken Ablösesumme an die reichen Clubs Europas.

Auch im aktuellen Kader stehen jede Menge entwicklungsfähige Spieler. Gefährlichster Akteur ist Moussa Marega. Der 28-Jährige wurde in Frankreich geboren und stürmt für Malis Nationalteam. Bekannteste Figur ist der Portugiese Pepe, gefürchtet als harte Defensivkraft, berühmt für seine vielen Titelgewinne mit Real Madrid. Auch mit 36 Jahren ist der Europameister und Nations-League-Sieger noch ein erstklassiger Abwehrspieler.

Rangers mit Weltrekord

Feyenoord dagegen ist bei weitem nicht so stark besetzt wie Porto und trotz Meistertitel 2017 seit längerer Zeit nur noch die Nummer 3 Hollands hinter Ajax Amsterdam und Eindhoven. Rotterdam spielt holländisch im 4-3-3 mit Rechtsaussen Steven Berghuis sowie Sam Larsson links als starker Flügelzange.

Bei den Glasgow Rangers schliesslich hat der Lack am stärksten gebröckelt. Weil es in der schottischen Liga nur zwei wirklich ernst zu nehmende Teams gibt (fast wie in der Schweiz), fehlt es dem Verein international an Rhythmus – und an Anziehungskraft für Fussballer. Zudem lief Erzrivale Celtic Glasgow dem Verein der Protestanten den Rang ab, letztmals wurden die Rangers 2011 schottischer Champion. Mit 54 Meistertiteln aber ist der 1873 gegründete Club in dieser Disziplin weltweit immer noch mit weitem Abstand am erfolgreichsten.

Die Rangers qualifizierten sich am späten Donnerstagabend spektakulär für die Gruppenphase. In der Nachspielzeit des Rückspiels erzielte der 23-jährige Kolumbianer das 1:0 gegen Legia Warschau- und verhinderte eine Verlängerung. Angreifer Morelos ist der begabteste Fussballer des Teams, der frühere englische Nationalstürmer Jermain Defoe (57 Länderspiele, 20 Tore) mit bald 37 der prominenteste.

Sehr viele Zuschauer

Es hätte für die Young Boys natürlich einfachere Gruppen gegeben. Dennoch ist Rang 2 hinter Porto ein absolut realistisches Ziel, selbst wenn es hinter dem Favoriten sehr eng werden dürfte. «Wir haben das Ausscheiden gegen Roter Stern Belgrad verdaut und schauen mit guten Gefühlen vorwärts», sagt Trainer Seoane. Schwächer als Feyenoord und vor allem die Rangers ist YB keineswegs, insbesondere die Auswärtspartien jedoch werden für die junge Berner Equipe enorme Herausforderungen.

Denn auf YB wartet ein stimmungsvoller Europacupherbst. Das Estadio do Dragao in Porto, das De Kuip in Rotterdam sowie der Ibrox Park in Glasgow besitzen ein Fassungsvermögen von etwas mehr als 50'000 Zuschauern. Und der Besucherschnitt war letzte Saison erneut bei allen drei Clubs gewaltig, sie rangierten unter den Top 30 weltweit: Rangers 49'534, Feyenoord 42'065, Porto 41'626.

Verstecken jedoch müssen sich die Young Boys als einziger aktueller Meister sowie als letztjähriger Champions-League-Gast keineswegs. Selbst bezüglich Stadion nicht zwingend: Nur in Bern wurde schliesslich (1954) ein WM-Final ausgetragen.


Am Sonntag in Luzern

Fünf Tage nach dem bitteren Scheitern im Champions-League-Playoff bei Roter Stern Belgrad tritt YB am Sonntag beim mühevoll in die Saison gestarteten FC Luzern an. Es geht für den Meister darum, vor der ersten Länderspielpause Rang 1 zu verteidigen – Verfolger Basel liegt nur einen Punkt zurück und empfängt Lugano.

Trotz einigen verletzten und angeschlagenen Akteuren besitzt YB-Trainer Gerardo Seoane personell reichlich Optionen. Interessant wird auch sein, in welchem System sein Team am Sonntag agieren wird. Denkbar ist ein 4-3-3 oder ein 4-2-3-1, möglich ist aber auch wieder eine Dreierkette in der Abwehr. Offen ist zudem, ob die Routiniers Guillaume Hoarau und Miralem Sulejmani einsatzfähig sind – im Gegensatz zu Christopher Martins könnten sie vor der spielfreien Zeit geschont werden.

Nach der Begegnung in Luzern haben die Young Boys 13 Tage Pause, ehe für sie eine Woche der Extreme in allen drei Wettbewerben folgt: Am 14. September der Cup-Sechzehntelfinal bei Freienbach (2. Liga Inter), am 19. September der Start in die Europa League in Porto, am 22. September der Spitzenkampf zu Hause gegen Basel.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/13040652

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 31. August 2019, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 6. August 2005, 12:17
Beiträge: 352
sportlich find ich die gruppe zwar auch eher schwer aber durchaus machbar. platz 1 dürfte an porto gehen und wir müssen versuchen zweiter zu werden. was mich optimistisch stimmt, ist das die teams sich auch gegenseitig punkte wegnehmen, so dass es durchaus passen könnte mit rang 2.

die spieltage 2, 3 und 4 werden entscheidend sein, rangers (h) sowie feyenoord (h/a) .


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Europa League 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Montag 2. September 2019, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2305
Wohnort: In der Brauerei
Informationen zum Vorverkauf

Der Vorverkauf für die Gruppenphase der UEFA Europa League ist in drei Vorverkaufsphasen aufgeteilt. In einem ersten Schritt werden ausschliesslich Dreier-Packages für alle drei Heimspiele der Gruppenphase an unsere Mitglieder verkauft (1. Phase). Erst nach einem öffentlichen Verkauf von Dreier-Packages (2. Phase) können, sofern noch Plätze verfügbar sind, Einzeltickets für die Heimspiele (3. Phase) erworben werden.

Ab Mittwoch, 4. September 2019 (08:00 Uhr) bis am Donnerstag, 12. September 2019 (17:00 Uhr) können alle Saisonkarteninhaber über den Online-Abo-Shop ihr Vorkaufsrecht für ein Dreier-Package auf ihrem Stammplatz einlösen. Alle Mitglieder erhalten auf ihrem Stammplatz 20% Mitgliederrabatt auf das Dreier-Package. Alle nicht eingelösten Vorkaufsrechte werden am 12. September 2019 (17:00 Uhr) aufgelöst und die Plätze gelangen in die zweite Vorverkaufsphase. Zusätzlich können ab Mittwoch, 4. September 2019 alle Mitglieder je Mitgliedschaft maximal 6 Dreier-Packages zu den regulären Preisen über den Online-Abo-Shop erwerben (solange Vorrat - bis am 30.09.2019 erhältlich). Gönner können sich für das Vorkaufsrecht beim Ticketing melden.

Hier geht es zu den detaillierten Infos: https://www.bscyb.ch/tickets-gruppenphase


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de